PANDA COOKIES - SCHOKOLADEN- UND VANILLEKEKS MIT MARMELADE

November 10, 2017

Panda Cookies

Hallo ihr Lieben. Momentan gibt es in der Bloggerwelt sehr viele Bloggeburtstage. Jedenfalls bei denen, denen ich folge. Viele feiern dieses Jahr ihren 5. Bloggeburtstag. So auch die liebe Anja von Meine Torteria, für die ich den Schoko-Kirsch-Kuchen mit Kokosstreuseln gebacken habe. Aber auch die liebe Alex von SchokoladenFee feiert dieses Jahr ihren 5. Bloggeburtstag und hat dafür ein Black & White Event gestartet, bei dem jeder teilnehmen kann. Es gibt übrigens auch richtig tolle Preise zu gewinnen. Also schaut mal bei ihr vorbei. Das Event geht noch bis zum 19.11.2017. Wenn ihr unten auf das Banner klickt, gelangt ihr zu dem Beitrag:


Auch die liebe Alex konnte ich dieses Jahr neben der lieben Anja bei unserem Foodbloggertreffen in Köln kennenlernen. Selbstverständlich, dass ich an ihrem Bloggeburtstags-Event teilnehme und etwas für sie backe. Ich habe lange überlegt, was ich ihr backen könnte. Mein erster Versuch war zwar lecker, hat aber für mich nicht ganz zum Thema gepasst. Also fingen die Überlegungen von vorne an und ich habe in meine Schubladen geschaut und da sind mir die Panda Cookie-Ausstecher ins Auge gesprungen. Die liegen seit über 3 (!) Jahren in meiner Schublade und warten auf ihren Einsatz. Perfekt dachte ich. Pandas passen einfach super zum Thema Black & White und zu einem Geburtstag darf es ja auch gerne mal etwas anderes als nur Kuchen sein. Gesagt, getan. In bin in die Küche gegangen und habe diese Panda Cookies gebacken. Die Kekse bestehen aus einem leckeren Schokoladen- und Vanillemürbeteig. Die Kekse habe ich mit Kirschmarmelade verbunden, um noch eine kleine, fruchtige Note zu bekommen.

Leider ist der Teig beim Backen heller geworden, als er im rohen Zustand war. Auch die Gesichter und Bäuche sollten noch mit weißem Fondant verziert werden. Da die Kekse sich beim Übersetzen von der Arbeitsplatte auf das Backblech etwas verzogen haben, sah das jedoch mit den fein ausgestochenen Fondantteilchen nicht so schön aus. Aber da die liebe Alex die Farbpalette für Schwarz und Weiß noch um einige Nuancen ergänzt hat, wie ein sehr dunkles Braun und helle Beigetöne, dürfen die Cookies doch noch am Event teilnehmen.

Liebe Alex, herzlichen Glückwunsch zu deinem 5. Bloggeburtstag! Es war so schön, dich dieses Jahr mal in Echt kennenzulernen. Und auch unsere Gespräche finde ich immer ganz toll. Auf weitere gemeinsame Bloggerjahre und leckere Rezepte und hoffentlich auch weitere Foodbloggertreffen!

Bevor es zum Rezept geht: Die Ausstecher könnt ihr auf verschiedenen Plattformen erwerben. Sucht einfach mal nach "Panda Cookie Ausstecher". Meinen Schokoladenmürbeteig hatte ich noch mit schwarzer Gelfarbe von Wilton eingefärbt. Nach dem Backen war der Teig dann allerdings wieder bräunlich. Der Schritt ist also nicht zwingend notwendig. Die Anzahl der Kekse variiert je nachdem, welche Ausstecher ihr aus dem Set verwendet. Für den Vanillemürbeteig würde ich euch empfehlen, richtigen Vanillezucker zu benutzen und nicht den Vanillinzucker. Oder ihr verwendet Mark von einer Vanilleschote.

Panda Cookies 2

Das Rezept ergibt ca. 75 Panda Cookies. Ihr benötigt...

...für den Vanillemürbeteig:

  • 220 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb

...für den Schokoladenmürbeteig:

  • 220 g Mehl
  • 2 gestr. EL Backkakao (ca. 16 g)
  • 150 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb

...für das Zusammensetzen:

  • +/- 30 g Marmelade nach Belieben

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auskleiden. Butter und Eigelb sollten kalt sein.

Für den Vanillemürbeteig Mehl in eine Schüssel geben. Butter in kleinen Stücken darüber verteilen. Zucker, Vanillezucker, Salz und Eigelb dazugeben. Alles mit einem Knethaken verkneten (oder von Hand). So lange den Teig kneten, bis er sich von der Schüsselwand löst bzw. ihr einen glatten, geschmeidigen Teig habt. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank legen.

Für den Schokoladenmürbeteig Mehl und Backkakao in eine Schüssel geben. Butter in kleine Stücke darüber verteilen. Zucker, Salz und Eigelb dazugeben. Mit einem Knethaken so lange den Teig kneten, bis sich der Teig von der Schüsselwand löst. Ihr könnt den Teig auch von Hand kneten, so lange bis ihr eine glatte, geschmeidige Masse habt. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Panda Cookies Anleitung

Panda Cookies Anleitung 2

Auf den Bildern seht ihr, wie die Ausstecher zusammengehören und wie die Kekse fertig aussehen. Eine Form habe ich ausgelassen, die hatte mir persönlich nicht so gut gefallen.

Ich würde euch empfehlen, mit dem Schokoladenmürbeteig anzufangen. Vom Vanillemürbeteig werdet ihr etwas übrig haben, da ihr nur die kleinen Teile ausstecht. Aber man kann den übrigen Teig auch mit anderen Keksausstechern ausstechen und diese mit Zuckerguss oder anderem verzieren. Wenn ihr zuerst die dunklen Kekse ausstecht, wisst ihr wie viele Gesichter und Bäuche ihr von dem Vanilleteig braucht.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Die Hälfte eurer Teiggkugel oder alles, je nachdem wie groß eure Arbeitsplatte ist, auf etwa 3 mm Dicke ausrollen. Stecht die Grundformen eurer Pandas aus. Diese auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen. Ich habe die Bleche nacheinander in den Backofen gegeben. Das Blech auf die mittlere Schiene eures Backofens geben und 13 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Bevor ihr auf das Blech die nächsten Kekse auflegt, lass es abkühlen oder haltet es kurz unter kaltes Wasser. Sonst können durch das warme Blech die Kekse schon vor dem Backen etwas auseinandergehen.

Mit dem Vanilleteig ebenso vorgehen. Da ihr viele kleine Teile ausstecht, braucht ihr hier etwas Zeit. Das lässt sich aber wunderbar vorbereiten, während die dunklen Kekse im Ofen sind. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und die benötigten kleine Teile ausstechen. Den übrigen Teig nach Belieben mit anderen Keksausstechern bearbeiten. 
Die hellen Köpfe habe ich auf ein Blech getan und für 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen lassen. Die Bäuche habe ich auf ebenfalls gemeinsam auf ein Blech getan und für 8-9 Minuten im Ofen gelassen. So lange, bis sie eine leichte Bräune bekommen. Die Kekse nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Wenn eure Kekse vollständig abgekühlt sind, könnt ihr sie zusammensetzen. Ich habe dafür Kirschmarmelade genommen. Ihr könnt jedoch auch jede andere Geschmacksrichtung nehmen oder sie mit Zuckerkleber, Zuckerguss, ... zusammensetzen. Dafür einfach etwas Marmelade auf die Unterseite der hellen Kekse geben und vorsichtig auf den dunklen Keksen anbringen. Die Marmelade etwas anziehen lassen.


Fertig sind die kleinen und feinen Panda Cookies. Sagt mir doch gerne, wie ihr sie findet. Ich hoffe, euch haben das Rezept und die Anleitung gefallen.


Rezept von: luisa von

  • Teilen:

Gefällt dir vielleicht auch

0 Kommentare

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)