[DIY/Tutorial] Cupcake-Geschenkbox // Cupcake-Geschenkschachtel

Hallo ihr Lieben. Heute geht ein Beitrag online, der schon seit Monaten auf meiner To-Do-Liste steht und endlich abgehakt werden kann. Un...

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel

Hallo ihr Lieben. Heute geht ein Beitrag online, der schon seit Monaten auf meiner To-Do-Liste steht und endlich abgehakt werden kann. Und zwar, wie es der Titel schon verrät, ein DIY für eine Cupcake-Geschenkbox bzw. Cupcake-Geschenkschachtel. Ich freue mich, dass es endlich soweit ist und ich hoffe, euch gefällt das DIY genauso gut wie mir.

Wie kam es eigentlich zu diesem DIY? Falls ihr diese ausschweifende Geschichte überspringen wollt, scrollt einfach runter bis zur Anleitung (wird mit einer neuen Überschrift eingeleitet). Ja, also, das geschah schon vor einigen Monaten. Ich wollte meiner Mutter Cupcakes für eine Bekannte mitgeben. Und wie so oft, war mein Frosting viel zu hoch für die Cupcake-Boxen, die ich daheim hatte. Es sieht aber auch einfach mit kleinen Türmchen so schön aus. Und das war nicht das erste Mal, dass mir das passiert ist. Welche Möglichkeiten hat man dann? Die Cupcakes in eine Tupperdose stecken, was nicht schön aussieht. Zumal sich das auch nicht immer als Geschenk eignet (falls man die Person nicht mehr wiedersieht, verliert man auch seine Dose ... außer man muss seinem Tupperwahn Einhalt gebieten, dann wäre dies eine tolle Möglichkeit, Dosen loszuwerden). Oder den Deckel von der Box offen lassen, was für den Transport auch nicht so toll ist. Oder den Deckel mit aller Gewalt runterdrücken und das schöne Frosting zerdrücken (damit lassen sich aber Makel gut verstecken, denn immerhin ist dann der Deckel daran schuld und nicht die eigene Unfähigkeit, schöne Swirls aufzuspritzen). Na, kennt ihr das "Problem" auch? 

Jetzt kann man sagen, kauf die richtige Boxen. Ja, so einfach ist das gar nicht. Viele sind einfach für Muffins oder Cupcakes mit kleinem Frosting ausgelegt. Wenn dann mal doch etwas hoch genug ist, dann muss man die Cupcakes immer von oben in die Box stellen und wieder herausnehmen. Wer hat sich das denn bitte ausgedacht? Entweder zerdatscht man das Frosting schon beim hineinstellen oder beim Herausnehmen oder beides. Oder vielleicht stelle ich mich einfach nur so dämlich an.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel 2

Ja, ich weiß, ich gehöre zu dem schwierigen Publikum. Als ich mir dann so die Schachteln angesehen habe, dachte ich, das muss man doch auch selbst hinbekommen. Eine Box, die hoch genug ist, dass man Cupcakes mit hohem Frosting hineinstellen kann und vor allem eine Box, bei der man den Cupcake von der Seite oder von hinten in die Schachtel stellen kann und somit nicht das Frosting zerdatscht.

Also habe ich mich hingesetzt und überlegt und überlegt und überlegt. Und glaubt mir, es gab ein paar Versuche, bis ich endlich eine Form gefunden habe, mit der ich zufrieden war ... war. Und vom Miniformat ging es dann in die "Großproduktion" (nicht mit Massenproduktion zu verwechseln). Währenddessen stellte ich dann fest, Pustekuchen, da ist ein "Fehler", der mir erst mit dem endgültigen Karton aufgefallen ist und nicht gefallen hat. Also musste ich wieder etwas überlegen und hatte dann aber wirklich eine Box, die mir sehr gefallen hat und auch noch gefällt. Allerdings ging beim Basteln der zweiten Box etwas schief (ich hatte falsch gefalzt und konnte die Box nicht mehr verwenden ... ja man sollte nicht nebenbei Fernseher schauen wenn man kein Multitasking beherrscht). Somit konnte ich auch keine Fotos machen (eine Box sah mir zu traurig aus) und das DIY stand wieder für ein paar Monate still.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel 3

Bei der Cupcake-Box muss man kaum etwas kleben. Sie ist faltbar bzw. in ihrem Grundriss verstaubar. Ich habe nämlich kein Platz um fertige Boxen zu stapeln. Mit einer Höhe von 13 cm finden auch Cupcakes mit hohen Cremetürmchen drinnen Platz. Man kann die Vorlage auch anpassen und die Box höher oder niedriger machen. Und vor allem kann man die Cupcakes von hinten in die Box stellen und herausnehmen und man macht nichts kaputt. Klingt super oder? Finde ich auch.

Was mich noch ein bisschen Zeit und Nerven gekostet hat, war die Gestaltung des Templates. Mit Word verbindet mich einfach eine Hass-Liebe. Geht es noch jemanden so? Erst wollte ich euch einfach die Schablone abfotografieren und euch die Maße dazuschreiben. Das fand ich etwas zu "lahm". Also habe ich eine Vorlage in Originalgröße erstellt, die ihr downloaden und sofort verwenden könnt.

Nun aber zum eigentlichen DIY ...

Ihr benötigt:

  • Große und kleine Schere
  • Skalpell
  • Großes Lineal
  • Geodreieck
  • Bleistift, Spitzer, Radierer
  • Kleber
  • evtl. Zirkel und Graupappe (mind. 40x40 cm)
  • Fotokarton 300 g/m2 (mind. 40x40 cm)
  • Overheadfolie/Folie für Laserdrucker
  • Vorlage/Template
DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung

Zur Vorlage bzw. zum Template ist anzumerken, dass die Box an den breitesten Stellen Maße von 38x38 cm hat und somit nicht auf ein normales Din A4-Papier passt. Aber ihr könnt euch die Datei auf einen Stick ziehen und in einen Copyshop gehen. Dort muss das dann geplottet werden (weil eben zu groß für normales Papier). Bei mir hat das in schwarz/weiß und auf normalen Papier 2 Euro gekostet. Ist von Shop zu Shop verschieden. Das könnt ihr dann so als Vorlage verwenden oder auf dicke Pappe kleben und einmal ausschneiden oder wenn es nicht zu teuer ist auf dickerem Papier drucken lassen. Die Datei für den Einleger kann man allerdings problemlos zu Hause ausdrucken (Din A4-Format).

Ihr könnt auch die angegebenen Maße verwenden und euch selbst eine Schablone zeichnen. Dafür benötigt ihr dann wie oben angegeben Graupappe oder ähnliches und einen Zirkel. Beim Drucker einfach das Feld auswählen "Übergroße Seite verkleinern" (oder so ähnlich) und dann habt ihr die Vorlage in Klein zum Abgleichen.

Die Vorlagen bekommt ihr über folgende Links (bitte Nutzungsbedingungen beachten):

Template Cupcake-Geschenkbox (PDF, 12,9 KB)
Template Einleger für die Box (PDF,  20,7 KB)
Nutzungsbedingungen (PDF, 5,1 KB)

Meinen Fotokarton habe ich übrigens aus dem Bastelladen. Die haben dort immer eine Größe von 50x70 cm und sind beidseitig mit unterschiedlichen Motiven bedruckt. Daraus bekommt man zwei Boxen (ohne Einleger). Die Folie für den Laserdrucker habe ich für das Sichtfenster verwendet. Die gibt es im Fachhandel für Bürobedarf zu kaufen.

Schaut euch die Templates an, lest euch die bebilderte Anleitung durch, dann sollte alles problemlos klappen. Am Anfang sieht es vielleicht kompliziert aus, aber der Zusammenbau ist wirklich einfach, wenn man es einmal verstanden hat.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung 2

Beginnen wir mit dem Einsatz von der Box, der den Cupcake vor dem Rutschen bewahrt. Dafür die Vorlage auf euren Fotokarton legen (Rückseite verwenden bei unterschiedlichen Motiven).

Die Vorlage mit dem Bleistift umranden und ausschneiden. Für den Innenkreis eine kleine Schere verwenden. Ich habe hier eine Nagelschere genommen (bevor irgendwelche Gedanken entstehen, die habe ich extra für meine Arbeiten mit Fondant gekauft). Wenn ihr ein gutes Skalpell habt, könnt ihr auch damit die Schablone aus dem Karton schneiden.

Nehmt euer Geodreieck oder das Lineal und falzt die vorgesehenen Seiten (in der Vorlage ersichtlich). Fertig ist der Einsatz. Dieser muss nicht aus dem gleichen Karton wie die Box bestehen.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung 3

Kommen wir zur Box. Dafür habe ich die Felder in meiner Schablone oben im Bild nummeriert. Das macht es einfacher zu verstehen, an welcher Stelle was gemacht werden soll.

Für die Box die Vorlage auf euren Fotokarton legen (auf die Rückseite bei unterschiedlichen Motiven), mit Bleistift umranden und ausschneiden. Oder mit dem Skalpell direkt ausschneiden.

Zuerst falze ich alle Seiten senkrecht und waagerecht, die es zu falzen gibt. Dafür das Lineal erstmal senkrecht anlegen und die Seite "umknicken". Erst nach dem Falzen schneide ich die vorgesehenen Stellen ein. Bei der senkrechten Seite kann man sich sehr gut an den späteren Laschen für Deckel und Boden und den Laschen der Tür orientieren, wo man falzen muss.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung 4

Um waagerecht zu falzen, müsst ihr auf der linken Seite des Grundrisses einmal 9 cm von unten (Feld 12) und einmal 9 cm von oben (Feld 2) abmessen und markieren. Dann könnt ihr das Lineal zwischen der markierten Stelle und den Enden der Lasche von der Tür (Feld 10) anlegen. Wenn ihr alles gefalzt habt, könnt ihr dann die Seiten an den vorgesehen Stellen einschneiden (zwischen Feld 2&3, 3&4, 4&9, 12&13, 13&14, 14&11). Durch das Falzen und den entstandenen Knickfalten habt ihr dann schon die perfekten Linien zum Einschneiden.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung 5

Kommen wir nun zu den Laschen von Deckel (Feld 1) und Boden (Feld 15). Wie ihr auf dem Bild seht, habe ich mir dafür eine Schablone gemacht. Bei meinem ersten Versuch habe ich das nach Gefühl zurechtgeschnitten und für das Template die Maße genommen. Entweder ihr schneidet eure Vorlage gleich so zurecht (Maße sind angegeben, können um mm abweichen, da ich nicht wusste, wie ich das bei Word am besten einzeichnen kann) oder ihr messt euch das ab und schneidet die Stücke dann zurecht.

Damit diese Laschen auch eingesteckt werden können, müssen im Feld 2 und im Feld 12 jeweils zwei Striche eingezeichnet und eingeschnitten werden. Entweder mit einer kleinen Schere oder einem Skalpell. Die Maße dazu sind auf der Vorlage angegeben. Falls ihr beim Einstecken merkt, dass es nicht ganz passt, einfach ein bisschen erweitern. Bei diesen krummen mm-Angaben kann das passieren.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung 6

Nun geht es zum Sichtfenster der Box (Feld 6). Das könnt ihr ganz nach Belieben gestalten. Ich habe mich für ein Rechteck mit den Maßen 6x10 cm entschieden, sodass der Rand 1,5 cm breit ist. Zeichnet euch das Rechteckt ein und schneidet es aus. Oder fahrt mit einem Skalpell am Lineal entlang. So bekommt ihr schöne gerade Kanten.

Aus der Overheadfolie ein Stück zurechtschneiden, das etwas größer ist als das Sichtfenster und mit Kleber festkleben.

DIY/Tutorial Cupcake-Geschenkbox - Cupcake-Geschenkschachtel Anleitung 7

Nachdem ihr nun den Grundriss für eure Box habt, geht es ans Falten. Für den Deckel Feld 2 umknicken, so dass das Stück zum Boden zeigt. Darauf das Feld 4 legen und dann das Feld 3 darauflegen. Feld 1 (Lasche) umknicken und in Feld 2 (die eingeschnittenen Schlitze) feststecken. 

Das gleiche macht ihr auch für den Boden. Also Feld 12 umknicken, darauf  Feld 14 legen, dann Feld 13 und dann Feld 15 (Lasche) in Feld 12 (die eingeschnittenen Schlitze) einstecken. 

Zum Schluss an den Enden der Laschen von der Tür (Feld 9,10&11) jeweils seitlich etwas diagonal einschneiden, damit die Tür auch zugeht. Das habe ich nach Gefühl gemacht, deswegen keine Maße hierfür. 


Und fertig ist eure Cupcake-Geschenkbox. Jetzt müsst ihr nur noch den Einleger und einen Cupcake in die Box stellen und fertig ist das süße Geschenk. Die Box könnt ihr auch noch mit einer Geschenkschleife verzieren. Das stelle ich mir oberhalb der Box ganz schön vor.


Ich hoffe, euch hat das DIY gefallen. Schreibt mir gerne, wie ihr die Idee findet und ob ihr vielleicht auch gerne ein DIY für eine 2er-Geschenkbox haben möchtet. Dann würde ich mir darüber mal Gedanken machen. Vor allem aber hoffe ich, dass die Anleitung verständlich ist. Ich finde das manchmal schwer zu beschreiben. Falls Fragen aufkommen, schreibt mir gerne einen Kommentar oder eine E-Mail.

2 Kommentare

  1. Danke für die tolle Anleitung. Da ich zu den glücklichen Plotter Besitzern zähle werde ich mal versuchen, deine Box damit zu basteln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar Christine.
      Das ist ja echt super, dass du sowas bestitzt. Ich bin gespannt und würde mich über ein Feedback freuen :)

      Liebe Grüße

      Luisa

      Löschen

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)