[Enthält Werbung*] Erdbeer-Quark-Kuchen

Hallo ihr Lieben. Das Sommerwetter ist dieses Jahr etwas durchwachsen. Ich persönlich bevorzuge lieber die kühleren Jahreszeiten, aber gege...

Erdbeer-Quark-Kuchen

Hallo ihr Lieben. Das Sommerwetter ist dieses Jahr etwas durchwachsen. Ich persönlich bevorzuge lieber die kühleren Jahreszeiten, aber gegen etwas Sonne ist auch nichts einzuwenden. Deswegen habe ich euch heute ein tolles Rezept mitgebracht, mit dem ihr euch etwas Sommerfeeling nach Hause holen könnt: Einen leckeren Erdbeer-Quark-Kuchen. Schöner lockerer Vanilleteig, mit einer leicht gesüßten Quark-Joghurt-Creme und frische Erdbeeren. Unglaublich lecker sage ich euch.

Wie ich euch vor einiger Zeit in diesem Post berichtet habe, darf ich ein paar Muffinförmchen von der Demmler GmbH testen*. Unter anderem durfte ich mir auch diese Tortenstück-Förmchen mit Erdbeermotiv aussuchen. So etwas hatte ich bisher nur einmal in einer Buch-Rezension zum selber basteln gesehen, aber nicht zum Kaufen. Daher wollte ich sie unbedingt ausprobieren. Sehr praktisch finde ich. Mein Fazit zu allen Förmchen gibt es wie gesagt in einem extra Beitrag, wenn ich mich durchgetestet habe. Bisher habe ich einen positiven Eindruck.

Für den Vanilleteig habe ich mein geliebtes Schokoladenkuchen-Rezept von meiner Geburtstagstorte etwas abgewandelt und für die Tortenstücke angepasst. Falls ihr keine Tortenstück-Förmchen hab, könnt ihr den Teig problemlos in einer 24 cm Springform backen. Wir fanden das Verhältnis von der Creme zum Rest des Kuchens sehr gut. Falls ihr es jedoch mögt, dass mehr Creme auf einen Kuchen ist, dann nehmt einfach die anderthalbfache bis doppelte Menge von dem Rezept für die Quark-Joghurt-Creme.

Das Rezept ergibt 1 Kuchen (mit 24 cm Durchmesser) oder 9 Kuchenstücke. Ihr benötigt...

...für den Vanilleteig:

  • 160 g Butter
  • 140 g Zucker
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 2 Eier
  • 120 ml Milch
  • 180 g Mehl
  • 5 g Backpulver
  • 1 Prise Salz

...für die Quark-Joghurt-Creme:

  • 250 g Magerquark
  • 100 g Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • 4 gestr. EL gesiebter Puderzucker

...für den Belag:

  • ca. 560 g Erdbeeren
Erdbeer-Quark-Kuchen 2

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Eier und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eine Springform mit etwas Butter fetten und mit Mehl bestäuben. Die Tortenstücke hatten eine Anti-Haft-Beschichtung, mussten also nicht gefettet werden.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker 2-3 Minuten auf mittlerer Stufe cremig rühren. Das ausgekratzte Vanillemark hinzufügen. Dann die Eier nacheinander zum Teig geben. Milch dazugeben. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und über den Teig sieben. Alles nochmal kurz miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig gleichmäßig in eure Form oder eure Tortenstücke füllen und glatt streichen. Auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 20 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Eventuell braucht der Teig in der Springform länger. Da würde ich nach 25-30 Minuten mal schauen, wie die Oberfläche vom Teig aussieht.

Wenn die Backzeit vorüber ist, den Kuchen aus den Ofen nehmen, etwas in der Form abkühlen lassen. Zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen und auf einen Kuchengitter legen. Die Tortenstücke auf einen Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Quark-Joghurt-Creme den Quark mit Joghurt und Puderzucker glatt rühren. Die Masse ist sehr cremig. Bevor ihr sie auf den Kuchen gebt, könnt ihr sie noch etwas in den Kühlschrank stellen (etwa 30 Minuten). Die Creme wird im Kühlschrank bei längerer Zeit fester, so dass sie nicht vom Kuchen läuft. Je nachdem wie süß ihr die Creme haben wollt, könnt ihr weniger oder mehr Puderzucker verwenden.

Für den Belag die Erdbeeren waschen, entkelchen und nach Bedarf halbieren oder vierteln. Die Creme gleichmäßig auf dem Kuchen bzw. auf den Tortenstücken verteilen. Das muss bei diesem Kuchen nicht ordentlich sein. Dann die Erdbeeren darauf verteilen.


Erdbeer-Quark-Kuchen 3


Fertig ist der sommerliche Erdbeer-Quark-Kuchen. Schmeckt köstlich - probiert es aus. Ich hoffe, euch haben das Rezept und die Anleitung gefallen.


*Die Tortenstück-Förmchen wurden mir freundlicherweise von der Demmler GmbH unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Meinung. Der Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider.


Rezept von: luisa von

0 Kommentare

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)