[Werbung*] Piñata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties

Hallo ihr Lieben. Heute wird es mal wieder süß und sehr schokoladig auf dem Blog. Ich habe euch super leckere Schokoladenmuffins mit Smar...

Pinata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties

Hallo ihr Lieben. Heute wird es mal wieder süß und sehr schokoladig auf dem Blog. Ich habe euch super leckere Schokoladenmuffins mit Smarties mitgebracht, die im Piñata-Look daherkommen. Es befinden sich also nicht nur Smarties auf der Oberfläche der Muffins oder ganz langweilig in den Teig gerührt. Nein, die Muffins haben einen Smartieskern. Um zu ihm zu gelangen, müsst ihr allerdings nicht auf die Muffin draufhauen. Das wäre auch viel zu schade. Nein. Ein, zwei Bissen und schon kullern euch die kleinen Smarties entgegen. Wie die Idee zu den Muffins kam, will ich euch noch kurz erzählen.

Vor einiger Zeit hatte die Demmler GmbH in einer Foodblogger-Gruppe einen Aufruf gestartet, ob nicht einige Lust hätten, ihre Muffinförmchen zu testen. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Muffinförmchen kann man nie genug haben. Also habe ich mich gemeldet und durfte mir dann ein paar Förmchen aussuchen, die auch sehr schnell bei mir waren. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Demmler GmbH, für die Muffinförmchen*. In der nächsten Zeit werde ich also die Muffinförmchen ausprobieren und euch am Ende in einem extra Beitrag mein Fazit zu den Förmchen mitteilen. Die Rezepte gibt es aber natürlich schon vorher.

Pinata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties 2

Wie hängt das jetzt mit den Piñata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties zusammen? Die Förmchen die ihr auf dem Bild seht, habe ich unter anderem von der Demmler GmbH zugeschickt bekommen. Kleine Muffinförmchen mit einem maritimen Motiv. Ich fand, dass sie vom Motiv her sehr gut zu einem Kindergeburtstag passen. Und dadurch kam ich auf die Idee mit den Piñata-Muffins. Schokolade und Smarties als kleine Überraschung, damit kann man Kinderherzen höher schlagen lassen. Aber natürlich dürfen auch die Erwachsenen davon naschen. Denn mal ehrlich, Süßigkeiten gehen doch immer, egal ob Alt oder Jung.

Das Rezept für die Muffins kommt euch vielleicht bekannt vor. Es ist der Teig, den ich auch für mein Geburtstagstörtchen verwendet habe. Da der Teig absolut lecker schokoladig und fluffig ist, habe ich dieses Mal kurzerhand Muffins daraus gemacht. 

Das Rezept ist für 12 normale Muffins ausgelegt. Vielleicht erkennt ihr es schon auf den Bildern. Die Förmchen von der Demmler GmbH sind etwas niedriger, als normale Muffinförmchen. Die haben meistens einen Durchmesser von 5 cm und eine Höhe von 3,5 cm. Die Förmchen von Demmler haben einen Durchmesser von 5 cm und eine Höhe von 2,5 cm. Damit habe ich 21 Stück herausbekommen. So, nun habe ich aber genug geredet. Auf geht es zum Rezept.

Das Rezept ergibt 12 Muffins. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 7 g Backpulver
  • 1 Prise Salz

...für den Kern:

  • 230 g Mini-Smarties

...für die Glasur:


  • 100 g Vollmilchkuvertüre

...für die Dekoration:

  • Mini-Smarties
Pinata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties 3

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Eier und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Eine Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden.

Für den Teig Butter mit Zucker 2-3 Minuten auf mittlerer Stufe cremig rühren. Nacheinander die Eier dazugeben. Dann die Milch hinzufügen. Mischt das Mehl mit dem Kakao, Backpulver und Salz. Über die Teigmasse sieben und nochmals kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Sobald die trockenen Zutaten zum Teig dazugegeben wurden, nicht mehr zu lange rühren. 

Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 20-25 Minuten backen lassen. Ob die Muffins fertig sind, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, brauchen die Muffins noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stellen.

Pinata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties Anleitung

Wenn die Muffins vollständig ausgekühlt sind, in die Mitte in kleines Loch machen. Dafür gibt es extra Tools. Ein Apfelentkerner oder Löffel tun es aber auch. Achtet aber darauf, den Deckel zu behalten. Das Loch mit den Smarties füllen. Lasst oben noch etwas Platz für den Deckel.

Pinata-Muffins - Schokoladenmuffins mit Smarties Anleitung 2

Von dem ausgehöhlten Muffinstück den Deckel abschneiden und damit das Loch verschließen.

Für die Glasur die Kuvertüre temperieren. Das mache ich nach der Impf-Methode. Die Kuvertüre grob hacken. Einen kleinen Topf mit etwas Wasser zum Köcheln bringen. Von der Herdplatte nehmen und eine Schüssel auf den Topf setzen. Sie darf nicht mit dem Wasser in Berührung kommen. 2/3 der Kuvertüre in die Schüssel geben und unter gelegentlichem Rühren warten, bis die Kuvertüre geschmolzen ist. Dann die Schüssel vom Topf nehmen und das restliche Drittel Kuvertüre in die geschmolzene Masse geben und wieder gelegentlich umrühren, bis ihr eine homogene Masse habt. Dann mit einem Löffel die Glasur auf den Muffins verteilen. Ich habe immer ein bisschen genommen, den Klecks in die Mitte gegeben und dann mit dem Löffel vorsichtig verteilt.

Die Kuvertüre ein bisschen anziehen lassen und dann ein paar Smarties darauf verteilen. Ihr solltet die Kuvertüre ein bisschen anziehen lassen, da euch sonst die Smarties herunterrutschen. Aber auch nicht zu lange warten.


Und dann sind diese leckeren Schokoladenmuffins mit Smarties auch schon fertig. Ich hoffe, euch haben das Rezept und die Anleitung gefallen. Wie findet ihr die Piñata-Muffins? Würdet ihr sie für einen Kindergeburtstag backen?


*Die Muffinförmchen wurden mir freundlicherweise von der Demmler GmbH unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Meinung. Der Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider.


Rezept von: luisa von

2 Kommentare

  1. Das ist ja wirklich eine süße Idee! Ich hab noch nie Muffins erfolgreich geöffnet, mir ist da irgendwie immer was zerbrochen ... aber das erinnert mich daran, dass ich es mal wieder versuchen sollte :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caro, vielen Dank für deinen Kommentar :)
    Ach, dass ist doch nicht schlimm. Solange man sich nicht zu sehr verkleckert und es schmeckt :D Aber ich weiß, was du meinst. Mir geht es so bei Cupcakes mit hohen Cremehäubchen :D

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)