Einfache und schnell zubereitete Kirschtaschen für den Muttertag

Hallo ihr Lieben. Am Sonntag ist es schon wieder soweit: Es ist Muttertag. Und wenn ihr eurer Mutter etwas schenken möchtet, dann habe ich ...

Kirschtaschen

Hallo ihr Lieben. Am Sonntag ist es schon wieder soweit: Es ist Muttertag. Und wenn ihr eurer Mutter etwas schenken möchtet, dann habe ich jetzt für euch ein ganz tolles Rezept. Und zwar: Leckere Kirschtaschen, die nur 4 Zutaten benötigen, schnell und einfach zubereitet sind und das Herz eurer Mutter bestimmt höher schlagen lässt.

Die Kirschtaschen schmecken richtig lecker und eure Mutter wird sich bestimmt über etwas Selbstgebackenes und Leckeres freuen. Bevor wir zum Rezept kommen, könnt ihr mir ja mal verraten, ob ihr den Muttertag überhaupt "feiert" oder ob das für euch ein Tag wie jeder andere ist.

Kirschtaschen 2

Das Rezept ergibt 10 Kirschtaschen. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 2 Packungen frischen Blätterteig (hier: Tante Fanny Frischer Blätterteig mit Butter, 40x24 cm)

...für die Füllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen (350 g Abtropfgewicht)
  • 20 g Speisestärke
  • 25 g Zucker

Den Backofen rechtzeitig auf 210°C (Umluft)/220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Packungsanleitung beachten, falls ihr einen anderen Blätterteig verwendet! Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auffangen.

Für die Füllung den Saft in einen kleinen Topf füllen. 4 EL davon in eine kleine Schüssel geben und mit der Speisestärke und dem Zucker vermischen. Saft aufkochen lassen und kurz vom Herd nehmen. Die Kirschsaft-Stärkemischung unterrühren und den Topf wieder auf die Herdplatte ziehen. Etwas köcheln lassen, bis der Saft dicklicher geworden ist. Dann die Kirschen dazugeben. Den Topf vom Herd nehmen, den Kirschsirup mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet und etwas abkühlen lassen.

Kirschtaschen Anleitung

Den Blätterteig ausrollen und in 6 gleichgroße Stücke teilen. Zuerst habe ich den Blätterteig der Länge nach halbiert. Dann habe ich erst unten, dann oben das Lineal angelegt und jeweils 6,5 cm abgemessen und mit einem Messer markiert. Mit dem Lineal habe ich dann die Linien verbunden und die Stücke ausgeschnitten. Am Ende müsst ihr 12 Blätterteig-Stücke haben. Die Maßen müssen nicht exakt sein. Ausgerollt sind die Blätterteige auch nicht immer gleich. Mein erster hatte 39 cm Breite, der zweite 40 cm.

Da wir nicht beide Packungen Blätterteig komplett benötigen, habe ich erst eine Packung komplett verarbeitet und während die ersten Kirschtaschen im Backofen waren dann die zweite Packung. Bei der zweiten Packung benötigen wir nur 8 Blätterteig-Stücke. Den Rest könnt ihr wieder einrollen und anderweitig verwenden, zum Beispiel für das Abendessen.

Ihr könnt aber auch schauen, ob ihr kleine Sauerkirsch-Gläser mit einem Abtropfgewicht von 175 g findet. Das reicht dann für 1 Packung Blätterteig. 
Wenn ihr mit frischen Kirschen arbeiten wollt, dann kauft euch etwas mehr als die hier angegebene Kirschmenge, da ihr diese noch entsteinen müsst. Dazu noch einen guten Kirschsaft kaufen und davon 300 ml abmessen (für  10 Stück).

Kirschtaschen Anleitung 2

Den "Deckel" der Kirschtaschen könnt ihr unterschiedlich gestalten. Ihr könnt ihn ganz lassen oder wie ihr auf dem Bild seht zum Beispiel mit einem Keksausstecher Herzen ausstechen. Passend zum Muttertag.

Die ersten 6 Blätterteig-Stücke auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech legen. Die Kirschfüllung darauf verteilen. Bei mir waren es etwa 10 Kirschen pro Kirschtasche. Dann den "Deckel" auflegen und mit dem unteren Stück verbinden. Dabei von oben nach unten die Seiten entgegengesetzt etwas auseinanderziehen. Bei manchen Kirschtaschen habe ich das untere Teigstück mit etwas Wasser bestrichen. Hat aber keinen sichtbaren Unterschied gemacht. Die beiden Teigstücke gut miteinander verbinden, damit sie schön zusammen aufgehen. Bei den "Deckeln" mit den Herzen gleichmäßig den Teig auseinanderziehen, damit die Herzen sich nicht verformen. Ihr könnt auch schon vor dem Auflegen bzw. vor dem Ausstechen der Herzen die Teigstücke für die "Deckel" etwas auseinanderziehen.

Das erste Blech auf die mittlere Schiene eures Ofens geben und die Kirschtaschen 10-15 Minuten backen, bis der Blätterteig schön aufgegangen ist und eine leichte Bräunung hat. Auch hier wieder die Packungsanweisung beachten, falls ihr einen anderen Blätterteig verwendet. 

Derzeit könnt ihr die restlichen Kirschtaschen vorbereiten. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Kirschtaschen aus dem Ofen nehmen und das zweite Blech hineingeben. Die Kirschtaschen etwas auf dem Blech abkühlen lassen, bis sie sich leicht vom Backpapier lösen. Dann auf einen Rost geben und geduldig warten, bis sie nicht mehr ganz so heiß sind.


Warm schmecken die Kirschtaschen sehr lecker, aber auch kalt sind sie ein Genuss.

Kirschtaschen 3


Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Falls ihr die Kirschtaschen nachbackt, wünsche ich euch viel Spaß und würde mich über ein Bild freuen


Rezept von: luisa von

0 Kommentare

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)