[Ein Teller geht auf Reisen] Blaubeermuffins

  Hallo meine Lieben. Heute habe ich für euch leckere Blaubeermuffins dabei. Ein Traum kann ich euch sagen. Sie haben eine schöne Kruste,...

Blaubeermuffins
 
Hallo meine Lieben. Heute habe ich für euch leckere Blaubeermuffins dabei. Ein Traum kann ich euch sagen. Sie haben eine schöne Kruste, der Teig innen ist fluffig und harmoniert sehr gut mit dem Geschmack der Blaubeeren.

Bevor ich euch aber das Rezept verrate, muss ich euch mal auf diesen wunderschönen Teller aufmerksam machen, auf dem der Blaubeermuffin sein Dasein genießen darf. Dieser Teller war bisher schon bei 62 Bloggern, die alle etwas Leckeres auf ihm angerichtet haben. Ich bin nun Nummer 63. Das Projekt "Ein Teller geht auf Reisen" wurde von Foodfreak ins Leben gerufen. Der Teller wandert also von Blogger zu Blogger und wird dafür mit vielen Köstlichkeiten belohnt.

Vor mir war der Teller bei der lieben Schokoladen Fee, die ganz tolle Herzmacarons gezaubert hat. Wenn ihr die bisherigen Beiträge zu dem Projekt anschauen wollt, dann findet ihr hier eine Auflistung. Die Spielregeln zu diesem tollen Projekt findet ihr hier.

Blaubeermuffins 2

Ich habe aber noch etwas tolles zu berichten. Und zwar bin ich nun auch stolze Besitzerin einer Spiegelreflexkamera, die für dieses Projekt ihren ersten Einsatz hatte. Es hat so Spaß gemacht diese Fotos zu machen und ich freue mich schon auf die nächsten und bin gespannt, was ich noch alles lernen kann. Verzeiht bitte, dass es diesmal ein paar Fotos mehr sind, aber ich bin hin und weg davon. Nun verrate ich euch aber endlich das Rezept.

Das Rezept ergibt 12 Muffins. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 115 g weißer Zucker
  • 115 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 P. Vanillezucker
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 240 g Mehl
  • 120 ml Milch
  • 2 Tassen Blaubeeren (ca. 250 g)

  • 1 EL Zucker
  • 1/4 TL Muskatnuss
Blaubeermuffins 3

Den Backofen rechtzeitig auf 180°C (Umluft)/200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auskleiden. Butter, Eier und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Die Blaubeeren vorsichtig waschen und trocken tupfen. Nach Belieben in etwas Mehl wälzen. So färben die Blaubeeren den Teig nicht so stark und sie sinken auch nicht so schnell zu Boden.

Für den Teig Butter mit Zucker schaumig schlagen. Die Eier hinzugeben. Vanillezucker, Backpulver und Salz hinzufügen. Dann abwechselnd Mehl und Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Mit einem Teigschaber die Blaubeeren vorsichtig unterheben.

Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Mischt den Zucker mit dem Muskatnuss und streut die Mischung über die Muffins. Das ergibt die schöne leckere Kruste. Das Blech auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 25-30 Minuten backen. Ob die Muffins fertig sind, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, brauchen sie noch etwas.

Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen. Fertig sind diese kleinen Köstlichkeiten. Probiert sie aus, sie schmecken himmlisch.


Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


Rezept von: chefkoch.de

10 Kommentare

  1. Ach wie cool!
    Der Teller hat vor einigen Monaten auch bei mir verweilt. Toll zu sehen, dass er noch unterwegs ist :)

    Muskat in Muffins kenn ich so gar nicht ,aber damit bin ich eh immer zu zurückhaltend ... wahrscheinlich muss ich mich einfach mal mehr trauen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      das Projekt finde ich richtig toll und es ist wirklich schön zu sehen, dass er schon so viele Blogger erreicht hat und hoffentlich auch noch erreichen wird.
      Bei solchen Gewürzen bzw. generell beim Würzen bin ich auch sehr vorsichtig. Aber ich kann dir wirklich empfehlen, dass mal auszuprobieren :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  2. ooohhh!
    Köstlich!

    Und ich habe noch gar nicht gefrühstückt .. schickst du mir bitte mal zwei rüber?
    Und ich mache dann schnell Tee :)

    Zuckersüße Grüße du Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den lieben Kommentar :)
      Gerne schicke ich dir zwei Muffins rüber, lass sie dir schmecken ;)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  3. Hallo!
    Oh, was für ein niedlicher Blog, ich werde dich mal verfolgen! Wirklich ein tolles Rezept, die Muffins sehen super aus!! Und das Projekt mit dem Teller ist wirklich genial! ich glaube ich würde mich auch freuen, würde der Teller bei mir ankommen. Ich backe für mein Leben gerne und das wäre doch mal wieder eine super Gelegenheit ;).

    Liebe Grüße!!
    Sophia von http://rowegulavo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophia, vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Das Projekt ist wirklich sehr toll und falls du den Telller auch mal haben möchtest, kannst man sehr gut auf der Seite von Foodfreak verfolgen, wo der Teller zuletzt war und wer ihn momentan hat :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  4. Ich liebe Blaubeermuffins. Und die Aktion mit dem Teller finde ich super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Kommentar :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  5. Was für ein interessantes Rezept. Muffins mit Muskatnuss habe ich so noch nie gegessen. Eigentlich kann ich es mir auch gar nicht vorstellen, dass es schmeckt. Aber da du so begeistert bist, muss ich deine Muffins unbedingt einmal nachbacken.
    Eine tolle Bloggeridee... Ein Teller auf Reisen - habe ich vorher auch noch nichts von gehört... Klasse.
    lg Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, vielen Dank für deinen Kommentar. Was Gewürze angeht, bin ich beim Backen auch sehr vorsichtig. Aber diese kleine Menge Muskatnuss zu der schönen kruste ist wirklich lecker :)
      Den reisenden Teller finde ich auch ganz klasse :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)