[Rezension*] 'Kirsche & Aprikose' von Bettina Snowdon und daraus Kirsch-Clafoutis

Kirschen sind meine Lieblingsfrucht und auch Aprikosen esse ich sehr gerne. Toll, wenn es dann passend zu diesen beiden Früchten ein Back...

Rezension/Buchvorstellung Kirsche & Aprikose von Bettina Snowdon

Kirschen sind meine Lieblingsfrucht und auch Aprikosen esse ich sehr gerne. Toll, wenn es dann passend zu diesen beiden Früchten ein Backbuch gibt. Heute stelle ich euch das Buch "Kirsche & Aprikose" von Bettina Snowdon vor, welches mir freundlicherweise vom Bassermann Verlag zur Verfügung* gestellt wurde. An dieser Stelle nochmals vielen Dank.

Welches Rezept ich aus dem Buch getestet habe, erfahrt ihr weiter unten.

Ein paar Fakten

Kirsche & Aprikose
Bettina Snowdon
Gebunden, 80 Seiten
ISBN 978-3-572-08128-8
9,99 € [D] 10,30 € [A]

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

Rezension/Buchvorstellung Kirsche & Aprikose von Bettina Snowdon 2
Kirschravioli mit Zabaglione

Über das Buch

"Komm, wir gehen Kirschen pflücken!
Rot und prall und glänzend die einen, orange-gelb und samtig die anderen - die erlesenen Sommerfrüchte Kirsche und Aprikose sind die Stars in diesem Buch.
Viel Wissen um die Verwendung der saisonalen Früchte ist in den letzten Jahrzehnten verloren gegangen - hier können Sie sich neu inspirieren lassen. Süßes wie die klassische rote Grütze und die fruchtige Vanille-Eierlikör-Creme und Herzhaftes wie die eingelegten Rosmarin-Kirschen und das Aprikosencurry zeigen die Vielfalt dieser Früchte."

Rezension/Buchvorstellung Kirsche & Aprikose von Bettina Snowdon 3
Kokos-Kirsch-Kuchen

Von der Aufmachung ist das Buch ähnlich gestaltet wie "Mein Blaubeersommer - Rezepte zum Verlieben" und "Crumble & Crisps", welche ich schon für euch rezensiert habe und ebenfalls im Bassermann Verlag erschienen sind. Es ist ein sehr schön gestaltetes Buch mit tollen Bildern. Persönlich fehlt mir aber auch hier, wie beim Buch Mein Blaubeersommer, das Inhaltsverzeichnis. 
Zu Beginn befinden sich die Rezepte mit Kirschen, danach folgen die mit Aprikosen. Am Ende befinden sich das Rezeptregister und Impressum.

Rezension/Buchvorstellung Kirsche & Aprikose 4
Aprikosen-Kaffee-Schnitten

Die Rezeptanleitungen sind einfach und verständlich geschrieben; auch eine Zubereitungszeit und wenn nötig, Back-, Kühl- oder Ziehzeit, werden angegeben. Es gibt Rezepte die mehr Aufwand benötigen und welche, die weniger benötigen. Neben Backrezepten finden sich auch ein paar Kochrezepte in dem Buch sowie Rezepte für Aufstriche, Limonaden oder Eis. Diese Vielfalt gefällt mir sehr gut.

Schade finde ich jedoch, dass es nicht ein paar Rezepte gibt, in denen Kirschen und Aprikosen zusammen verarbeitet werden. Auch hat mich die Rezeptauswahl (insgesamt 30 Rezepte) nicht ganz überzeugt. Die Rezepte mit Aprikosen finde ich noch ganz gut, die mit den Kirschen hauen mich aber nicht so wirklich um.

Rezension/Buchvorstellung Kirsche & Aprikose von Bettina Snowdon 5
Schichtdessert mit Karamell-Aprikosen

Kirschen in Bierteig, Kirsch-Orangen-Tiramisu, Ricotta-Quark-Kirschkuchen oder gegrillter Fisch mit Kirschsalsa sind ein paar der Rezepte, die ihr in dem Kirschabschnitt findet. Bei den Aprikosenrezepten findet ihr unter anderem Milchreis-Aprikosen-Torte, Marillenknödel mit Zimtbutter, Buttermilch-Aprikosen-Eis oder Aprikosen-Rindercurry.

Insgesamt finde ich das Buch, vor allem für den Preis, ganz in Ordnung. Die Rezeptauswahl hätte für mich persönlich jedoch etwas besser sein können, aber das ist ja Geschmackssache.


*Das Buch wurde mir freundlicherweise unentgeltlich vom Bassermann Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Meinung. Der Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider.


Kirsch-Clafoutis

Kirsch-Clafoutis

Da die Zeit für Kirschen und Aprikosen ja nun leider vorbei ist, habe ich mich für ein Rezept entschieden, welches sich auch gut mit Kirschen aus dem Glas machen lässt und zwar Kirsch-Clafoutis. Clafoutis ist eine französische Süßspeise und wird traditionell mit Kirschen zubereitet, man kann aber auch andere Früchte nehmen. 

Das Kirsch-Clafoutis hat sehr lecker geschmeckt. Eine Mischung aus leckeren Kirschen und köstlichem Eierteig - nicht zu süß, auch wenn es Meinungen gab, dass das Kirsch-Clafoutis etwas süßer hätte sein können, aber das ist wieder Geschmackssache, dann einfach etwas mehr von der Zucker-Zimt-Mischung drüberstreuen.

Das Rezept ist für 6 Portionen ausgelegt. Ich habe 3 herausbekommen, da meine Porzellanförmchen wohl nicht so klein waren, wie die im Rezept verwendeten. Meine hatten eine Größe von 11 cm Durchmesser. Wenn ihr 6 Portionen bekommen wollt, müsst ihr kleinere Förmchen nehmen.

Das Rezept ergibt 6 Portionen (je nach Größe der Form). Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 500 g Süßkirschen oder Kirschen aus dem Glas
  • 1/2 Vanilleschote
  • 4 Eier
  • 1 EL gesiebter Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 60 g Mehl
  • Zimt und Zucker zum Bestreuen
Kirsch-Clafoutis 2

Den Backofen rechtzeitig auf 180°C (Umluft)/200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Förmchen mit Butter einfetten. Frische Kirschen waschen und entsteinen, Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen. Zimt mit Zucker in einem Schälchen nach Belieben mischen.

Die Kirschen in die Förmchen verteilen. Für den Teig die Eier mit dem Puderzucker, dem Salz und dem Vanillemark schön schaumig verrühren. Dann die Milch hinzufügen. Zum Schluss das Mehl drübersieben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. 

Die Förmchen auf einen Rost oder ein Backblech stellen und dies auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Für etwa 30-35 Minuten backen lassen. Nicht wundern, wenn sie im Backofen sehr hochgehen, sie sinken danach wieder etwas ein. Wenn das Kirsch-Clafoutis eine schöne Bräune hat, könnt ihr sie aus dem Ofen nehmen. Ich habe vorsichtshalber noch eine Stäbchenprobe gemacht.

Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann das Zimt-Zucker-Gemisch darüber streuen. Das Kirsch-Clafoutis könnt ihr leicht warm oder kalt genießen, es schmeckt beides sehr lecker.



Ich hoffe, euch haben die Rezension und das Rezept gefallen. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.


Rezept aus: Bettina Snowdon - Kirsche & Aprikose

2 Kommentare

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)