Eine Liaison zwischen Schokolade und Orange - Mini-Marmor-Orangen-Gugls

Als ich mit meinem Freund in der Stadt war, konnte ich im Buchladen nicht an dem Buch "Feine FestGugl" vorbeilaufen - so wandert...

Mini-Marmor-Orangen-Gugls

Als ich mit meinem Freund in der Stadt war, konnte ich im Buchladen nicht an dem Buch "Feine FestGugl" vorbeilaufen - so wanderte es in meine Einkaufstasche. Die Mini-Gugls sind einfach eine tolle Erfindung. So klein, süß und ganz schnell weg - so lecker sind sie.

In dem Buch waren 24 kleine Schächtelchen dabei, die man zum Beispiel für einen Adventskalender benutzen kann oder einfach nur so zum Verschenken. Von dem neuen Buch bin ich sehr begeistert und ich musste natürlich sofort ein Rezept ausprobieren.

Ich habe mich für die Mini-Marmor-Orangen-Gugls entschieden und zusätzlich auf das Schokoladenoberhaupt noch frisch geriebene Orangenschale gegeben. Der Duft von Schokolade und Orange ist einfach herrlich und erfüllt den ganzen Raum. Und der Geschmack ist einfach unwiderstehlich.

Das Rezept ergibt 18 Mini-Gugls (mit der entsprechenden Form). Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 30 g Zartbitterkuvertüre
  • 60 g Butter
  • 60 g gesiebter Puderzucker
  • 1 Ei
  • 60 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
  • 1 EL frisch gepresster Orangensaft

...für die Glasur:

  • 80 g Zartbitterkuvertüre

...für die Dekoration:

  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
Mini-Marmor-Orangen-Gugls 2

Ich habe eine sehr große Orange genommen, somit hatte ich genug Schale für den Teig und die Dekoration. Im Buch wird für die Glasur noch 1 TL Schlagsahne verwendet. Wegen einem Teelöffel wollte ich aber keine Sahne anbrechen.

Den Backofen rechtzeitig auf 180°C (Umluft)/200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Gugl-Form mit etwas Butter einfetten. Butter und Ei rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. 30 g Zartbitterkuvertüre über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Orange abwaschen, die Schale fein abraspeln und den Saft auspressen.

Für den Teig die Butter mit dem Puderzucker cremig rühren. Dann das Ei hinzufügen. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt es portionsweise zum Teig hinzu. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

Nun den Teig in 2 Portionen teilen. Zur einen Hälfte gebt ihr die geschmolzene Schokolade dazu und verrührt alles gut miteinander. Zur andere Hälfte fügt ihr den TL abgeriebene Schale und den EL Orangensaft hinzu. Ebenfalls gut miteinander verrühren.

Gebt euren Teig in je einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel (nutze ich bei kleinen Mengen lieber). Schneidet bei dem Beutel mit dem dunklen Teig unten eine kleine Spitze ab und verteilt den Teig gleichmäßig in der Form. Dann den hellen Teig gleichmäßig auf dem dunklen Teig in die Förmchen verteilen. Die Form etwas auf den Tisch klopfen, damit Luftbläschen verschwinden.

Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und dieses auf die unterste Schiene eures Ofen schieben. Die Mini-Gugls etwa 15 Minuten backen lassen. Sobald sie goldbraun sind aus dem Ofen nehmen, etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für die Glasur 80 g Zartbitterkuvertüre über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die kleinen Gugls "kopfüber" in die Schokolade eintauchen und überschüssige Schokolade abklopfen. Dann mit ein paar Orangenschalen verzieren.

Jetzt noch warten bis die Glasur getrocknet ist - ja, das ist hart, aber es lohnt sich - und sich die kleinen Gugls schmecken lassen.


Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Ich finde es total lecker!


Rezept aus: DERGUGL - Feine FestGug

2 Kommentare

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)