Red Velvet Muffins

Meine Mutter hatte mich gefragt, ob ich für eine Bekannte, die geheiratet hatte, etwas backen könnte. Für etwas aufwendiges war die Zeit le...

Red Velvet Muffins

Meine Mutter hatte mich gefragt, ob ich für eine Bekannte, die geheiratet hatte, etwas backen könnte. Für etwas aufwendiges war die Zeit leider zu kurz. Außerdem musste meine Mutter das Gebackene auch noch transportieren. Ich habe ich mich für diese Red Velvet Muffins mit Herz entschieden. Die kleinen mit Stern gab es für die anderen Kollegen.

Das Rezept für die Muffins habe ich bei Ninas kleiner Food-Blog gefunden. Das Rezept habe ich geviertelt (kann man das so sagen?). Bei einigen Zutaten habe ich die Grammzahl aufgerundet. Wenn es zum Beispiel 3,7 g waren, habe ich 4 g abgewogen.

Vom Teig habe ich etwas genascht. Der hat sehr gut geschmeckt. Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, da Essig in den Teig kommt. Die Muffins sind sehr gut angekommen und sind bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht worden. Zu Weihnachten passen die - finde ich - auch sehr gut.

Das Rezept ergibt 6 Muffins (oder 4 Muffins und 5 Mini-Muffins). Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 75 g Zucker
  • 90 ml geschmacksneutrales Speiseöl
  • 1/2 Ei (Dafür habe ich das Ei in einer Tasse aufgeschlagen und gut verrührt. Die Hälfte davon zum Teig geben. Ihr könnt auch 1 Ei verwenden, bei manchen Teigen macht das nichts. Da es aber ein Geschenk war, wollte ich nicht experimentieren)
  • 1/4 Vanilleschote
  • 75 g Mehl
  • 4 g Backkako
  • 1/4 TL Salz
  • 60 ml Buttermilch
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Natron (etwas weniger als 1/2 TL)
  • 1/2 TL Essig

...für die Dekoration:

  • gesiebter Puderzucker
Red Velvet Muffins 2

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden. Ei und Buttermilch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Für den Teig den Zucker mit dem Öl cremig rühren. Dann das Ei hinzufügen. Nun das Vanillemark dazugeben. Dafür die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mischt das Mehl mit dem Kakao und dem Salz. Abwechselnd das Mehlgemisch und die Buttermilch zum Teig geben. Dann die rote Lebensmittelfarbe hinzufügen. So viel, bis euch die Farbe gefällt. Alles gut miteinander verrühren.

In einer kleinen Schüssel das Natron mit dem Essig mischen. Es schäumt ein wenig. Das gebt ihr nun zu eurem Teig und rührt es auf mittlere Stufe für etwa 10 Sekunden unter.

Den Teig gleichmäßig in eure Förmchen geben und die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und dieses auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Die Muffins etwa 20 Minuten backen. Ob sie fertig sind, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt noch Teig am Stäbchen, brauchen die Muffins noch etwas.

Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form akühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Red Velvet Muffins Anleitung

Für das Herz und den Stern habe ich mir aus festem Papier eine Schablone gebastelet. Dafür habe ich mir Ausstecher ausgesucht, die von der Größe gut auf die Muffins passen. Diese habe ich dann auf Papier gelegt und bin mit einem Bleistieft die Form nachgefahren. Die Formen ausschneiden und fertig sind eure Schablonen.

Red Velvet Muffins Anleitung 2

Für die Dekoration die Schablone auf euren Muffin legen. Mit Puderzucker bestreuen. Wir haben eine Puderzuckermühle. Damit klappt das sehr gut. Ihr könnt den Puderzucker natürlich auch durch ein normales Sieb darübersieben.

Legt euch ein Stück sauberes Papier oder Backpapier darunter. Dann könnt ihr den Überschuss an Puderzucker wieder zurück in eure Verpackung tun.


Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.


Rezept von: Nina von Ninas kleiner Food-Blog

8 Kommentare

  1. Hallo,

    eine süße Idee für frisch vermählte oder auch einfach nur verliebte.
    Ich bekomme richtig Hunger ;)

    Liebe Grüße
    Mary

    http://marylouloves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Die Muffins kann man wirklich zu vielen Anlässen schenken. Auch zu Weihnachten passen sie gut :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  2. Hallo Luisa,
    Deine Muffins sehen super aus!
    auch perfekt für die Weihnachtskaffeetafel:-)
    ganz liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)
      Finde sie für Weihnachten auch sehr passend :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  3. WAHNSINN!!! Liebste Luisa, die sehen so super süß aus *__* Und die Deko erst !! ❤ Ich wollte schon unbedingt mal Red Velvet Muffins backen, und jetzt wo ich das sehe erst Recht! Die sind dir wieder super gelungen ;D Und so passend zu Weihnachten!

    Ich freu mich übrigens auch wie ein Schnitzel das du bei Love of Baking mitmachst :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Es ist immer so schön von dir zu hören/lesen, zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht :)
      Bin schon gespannt, auf das erste Thema der Aktion :)


      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  4. Die Muffins sehen toll aus. Essig kommt immer in den Teig dazu, wenn Natron verwendet wird, also nicht wundern;) Natron braucht im Teig die Verbindung mit Essig, warum genau weis ich auch nicht, ich glaube das es schön lufftig wird!
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      In diesem Fall braucht Natron die Verbindung mit Essig, da es als Triebmittel erst "aktiviert" wird, wenn es mit einem sauren/säuerlichen Bestandteil in Verbindung kommt. Backpulver braucht das nicht. Das war mir bewusst, nur kenne ich Natron eigentlich nur in Verbindung mit Buttermilch :) Das Essig generell bei etwas süßem Gebackenem verwendet werden kann, hatte mich gewundert, weil ich das bisher in keinem Rezept hatte :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)