Apfelkuchen

Zurzeit ist es etwas still auf dem Blog. Das liegt daran, dass ich im Oktober mein Studium angefangen habe und die letzten Wochen viel zu...

Apfelkuchen

Zurzeit ist es etwas still auf dem Blog. Das liegt daran, dass ich im Oktober mein Studium angefangen habe und die letzten Wochen viel zu tun hatte. Ich habe nicht mehr so viel Zeit zum Backen und auch wenn ich ein paar leckere Rezepte in Reserve habe, komme ich nicht dazu, die Beiträge dazu zu schreiben.

Diese Woche habe ich etwas Luft und werde ein paar Beiträge vorschreiben und natürlich habe ich heute auch ein sehr tolles Rezept für einen leckeren Apfelkuchen dabei. Den gab es zum Geburtstag von meinem Bruder. Da er nicht der Fan von Kuchen oder Cupcakes mit Creme ist, sondern eher klassische Sachen wie Zitronenkuchen oder Schokoladenkuchen bevorzugt, gab es diesen Apfelkuchen. Das Rezept gibt es schon ganz lange in unserer Familie, genau wie das Rezept für diesen Käsekuchen. Mit diesen beiden Kuchenrezepten bin ich groß geworden. Und das zu Recht, sie schmecken himmlisch.

Bevor ich aber zu dem Rezept komme, noch etwas anderes. süß und cremig hat endlich sein eigenes Logo! Ich bin so glücklich. Ein Freund von meinem Freund hat das Logo für mich gestaltet, vielen Dank nochmal! Wie findet ihr das Logo?

Das Rezept ergibt 1 Apfelkuchen (Form mit 26 cm Durchmesser). Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 3/4 P. Backpulver
  • 200 g Mehl
  • 3 EL Milch

...für den Belag:

  • 3 - 4 mittelgroße Äpfel
    Apfelkuchen 2

    Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form mit etwas Butter einfetten. Butter und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Die Äpfel schälen und vierteln. In die Oberfläche der Apfelviertel mit einem Messer längs ein paar Schlitze einritzen.

    Für den Teig die Butter mit dem Salz und Zucker cremig rühren. Dann die Eier hinzufügen. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt es portionsweise zum Teig dazu. Zum Schluss die Milch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

    Den Teig gleichmäßig in die Form geben. Nun die Apfelviertel auf den Kuchen verteilen und leicht andrücken. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und dieses auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Den Kuchen etwa 30-35 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen fertig ist. Bleibt noch Teig am Stäbchen, dann braucht er noch etwas.

    Wenn die Backzeit vorüber ist, den Kuchen etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

    Ein einfaches Rezept und ein super leckeres Ergebnis. Den Apfelkuchen müsst ihr unbedingt ausprobieren.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

    8 Kommentare

    1. Klingt nach einem tollen Rezept!
      So wie dein Bruder denkt meine Familie übrigens auch.....
      Die können mit Cupcakes und Co auch nichts anfangen (backe ich aber trotzdem :)) )
      Lg,
      Marli

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Dankeschon :) Ich backe Cupcakes und Torten auch sehr gerne. Man kann so viele schöne Dinge damit zaubern :) Aber klassische Kuchen esse ich auch total gerne!

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    2. Guten Morgen,

      ich lieeeebe Apfelkuchen, und dieser klingt nicht nur lecker, sondern sieht mit den Apfelstücken die oben herausschauen wirklich toll aus. Vielleicht sollte ich ihn am Wochenende backen. Da wird mein Schatz sich freuen.

      Liebe Grüße
      Mary


      Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, da gibt es bis Sonntag noch ein tolles Gewinnspiel:http://marylouloves.blogspot.de/search/label/Gewinnspiel

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank :)
        Der Apfelkuchen schmeckt richtig toll. Habe auch noch ein Rezept für einen amerikanischen Apple Pie auf dem Blog. Der ist auch richtig lecker. Da werden die Apfelscheiben in einer Mischung aus Zitronensaft,Zucker Zimt und Muskat eingelegt. Auch super lecker :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    3. YUMMMYYYY ❤ Das sieht wie immer so unglaublich lecker aus liebe Luisa!! *__* Und so schön verziert mit den Äpfeln, danke für das tolle Rezept, das wird definitiv ausprobiert! :)

      Liebst, deine Dunni ❤

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank :) Er schmeckt auch super. Bin gespannt, wie er dir schmeckt und würde mich über ein Bild freuen :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    4. Ohh sieht der Lecker aus *.* Ich bin ja ein absoluter Apfel- Rezepte- Fan. Daher wird dieser tolle Apfelkuchen noch irgendwo zwischen die Weihnachtsbäckerei gequetscht und ausprobiert *.*
      Alles Liebe deine Vani
      von
      Kristallzauber

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen lieben Dank :) Wäre schön ein Bild zu sehen wenn du ihn gebacken hast, vielleicht auch für die Nachgebacken-Seite?

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen

    Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)