Einen Blumentopf für den Opa - Blumentopf-Torte

Vorletzte Woche feierte mein Opa seinen 80. Geburtstag. Zu diesem runden Geburtstag wollte ich ihm eine ganz besondere Torte backen. Es sol...

Blumentopf-Torte

Vorletzte Woche feierte mein Opa seinen 80. Geburtstag. Zu diesem runden Geburtstag wollte ich ihm eine ganz besondere Torte backen. Es sollte etwas sein, was man mit ihm in Verbindung bringt. Meine Großeltern haben einen großen Garten. Neben schönen Blumen findet man dort auch Johannisbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Äpfel, Salat und einiges mehr. Mein Opa hält sich gerne im Garten auf. Also habe ich mich für eine Blumentopf-Torte entschieden. Die Idee dazu habe ich aus der aktuellen Ausgabe von CakeDeco Ideen.

Natürlich ist einiges schief gegangen. Zum Beispiel musste ich auf ein anderes Kuchenrezept ausweichen, weil der Kuchen den ich backen wollte, nichts geworden ist. Aber ich will euch damit nicht aufhalten, der Beitrag wird sowieso schon lang genug.

Die Torte, am Ende bestehend aus Vanillekuchen und Schokoladen-Buttercreme, kam sehr gut an und hat sehr lecker geschmeckt. 

Blumentopf-Torte 2

Das Rezept ergibt 1 Blumentopf-Torte (2 Springformen mit je 18 cm Durchmesser, 1 Halbkugel mit 13 cm Durchmesser). Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 6 Eier
  • 375 g Zucker
  • 300 ml Milch
  • 300 ml Öl
  • 3 TL Vanilleextrakt
  • 1 Vanilleschote
  • 450 g Mehl
  • 1 1/2 P. Backpulver


...für die Schokoladen-Buttercreme:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 ml Sahne
  • 250 g Butter
  • 50 g Puderzucker


..für die Dekoration

  • 150 g gelber Fondant
  • 150 g orangener Fondant
  • 280 g grüner Fondant
  • 600 g brauner Fondant
  • orangenes Lebensmittelpulver
  • rotes Lebensmittelpulver
  • grünes Lebensmittelpulver
  • braunes Lebensmittelpulver


...für den Aufbau:

  • Cakeboard mit 23 cm Durchmesser
  • grünes Satinband
Ihr könnt den Fondant fertig gefärbt kaufen oder ihr färbt ihn wie ich selbst. Ich benutze den Callebaut Fondant und die Gelfarben von Wilton. Der Fondant lässt sich super verarbeiten und sehr dünn ausrollen ohne zu reißen. Wahrscheinlich habe ich deshalb von jeder Farbe noch genug übrig gehabt. Aber lieber am Ende etwas zu viel haben, als zu wenig. Den braunen Fondant habe ich mit Backkakao gefärbt. Dafür habe ich 3-4 TL gebraucht.

Der Kuchen wird auf einen Durchmesser von 15 cm zugeschnitten. Falls ihr Formen besitzt mit 15 cm Durchmesser, könnt ihr natürlich diese benutzen.

Ich zeige euch hier, wie ich meinen Blumentopf gestaltet habe. Die Gestaltung ist natürlich ganz euch überlassen. Ihr könnt eine andere Form oder andere Farben für die Blüten und Blätter benutzen. Ihr könnt ein Cakeboard benutzen oder eine Tortenplatte oder was euch sonst gefällt.

Blumentopf-Torte Anleitung

Die Blüten für den Blumentopf habe ich eine Woche vor dem Geburtstag vorbereitet, damit sie gut aushärten konnten. Ich zeige euch die Vorgehensweise anhand der orangenen Blüten. Das gleiche macht ihr mit den gelben Blüten.

Den orangenen Fondant ausrollen und mit dem Ausstecher 30 Blüten ausstechen. Ich habe dieses Petunia Cutter&Mould-Set verwendet. Es besteht aus einem Blüten-Ausstecher (Länge ca. 3,5 cm) und einer passenden Mould, um der Blüte Struktur zu verleihen.

Blumentopf-Torte Anleitung 2

Die Mould mit etwas Stärkemehl bestäuben und ausklopfen.

Blumentopf-Torte Anleitung 3

Legt eure Blüte in die Mould. Den oberen Teil mit leichtem Druck auf die Blüte drücken. 

Blumentopf-Torte Anleitung 4

Mit rotem Lebensmittelpulver der Blüte Konturen verleihen, damit sie echter aussieht. Zuerst bin ich mit einem Pinsel die Mittellinien der Blüte nachgefahren. Dann habe ich etwas Farbe in die Mitte der Blüte gegeben und diese nach außen hin verblendet.

Blumentopf-Torte Anleitung 5

Dann die Blüten auf eine Schaumstoffmatte mit Aushöhlungen legen. So bekommen sie eine schöne Form. Wenn ihr solche Matten nicht habt, könnt ihr auch einfach die Plastikverpackungen von Toffifee verwenden. Mit etwas Küchenrolle könnt ihr die Höhe variieren, in der eure Blüte aufliegt.

Das gleiche macht ihr mit den gelben Blüten. Hier habe ich ein orangenes Lebensmittelpulver verwendet.

Am besten lässt sich das Pulver auftragen, wenn die Blüten leicht ausgehärtet sind. 

Blumentopf-Torte 3

Einen Tag vor dem Geburtstag habe ich die Böden gebacken, die Schokoladen-Buttercreme hergestellt, das Cakeboard vorbereitet und den Kuchen zusammengesetzt.

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Springformen mit Backpapier auskleiden. Die Halbkugel mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.  Eier, Milch und Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Für den Teig die Eier mit dem Zucker cremig rühren. Dann das Öl und die Milch nacheinander hinzugeben und gut verrühren. Schneidet die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Vanillemark heraus. Das gebt ihr mit dem Vanilleextrakt zum Teig. Je nachdem, wie sehr der Teig nach Vanille schmecken soll, etwas mehr oder weniger Extrakt hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und portionsweise hinzugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

Den Teig gleichmäßig in die Formen füllen und auf einen Rost oder ein Backblech stellen. Viele backen die Böden einzeln. Da ich aber keine Zeit mehr hatte und ich auch nicht 3 Stunden den Backofen anlassen wollte, habe ich alle 3 Formen zusammen in den Ofen geschoben. Dabei habe ich die obere und untere Schiene benutzen. Den Kuchen etwa 50 Minuten backen lassen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig am Stäbchen kleben, braucht der Kuchen noch etwas.

Wenn die Backzeit vorüber ist, den Kuchen etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für die Schokoladen-Buttercreme die Schokolade grob hacken und mit der Sahne über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen. Dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Butter (zimmerwarm) mit dem Puderzucker cremig rühren. Die geschmolzene Schokolade hinzugeben und nochmals gut aufschlagen. Die Creme eignet sich sehr gut zum Einstreichen von Torten, denn im Kühlschrank wird sie schön fest.

Blumentopf-Torte Anleitung 6

Das Cakeboard habe ich hier gekauft. Es hat einen Durchmesser von 23 cm. Auf meiner Matte entsprach das 9". Das hat mir gut geholfen, den Fondant auf die richtige Größe zu rollen.

Etwa 140 g grünen Fondant ausrollen. Die Oberfläche des Cakeboards mit Palmin einfetten. Den grünen Fondant darauflegen und den Überschuss abschneiden.

Blumentopf-Torte Anleitung 7

Für das Band, welches um das Cakeboard befestigt wird, könnt ihr entweder grünes Satinband kaufen, oder ihr färbt euch weißes Satinband selber ein.

Dafür ein paar Tropfen Trinkalkohol (z.B. Wodka, Kirschwasser) mit grüner Lebensmittelfarbe färben. Das weiße Band mit Wasser anfeuchten und dann in die Farbe geben. Zum Trocknen aufhängen. Später mit Zuckerkleber oder einer Stecknadel an dem Cakeboard befestigen. Die Herstellung von Zuckerkleber habe ich euch hier schon mal beschrieben.

Blumentopf-Torte Anleitung 8

Der Blumentopf soll einen Durchmesser von 15 cm haben. Wenn ihr wie ich keine entsprechenden Formen habt, sondern auch mit Formen backt, die einen Durchmesser von 18 cm haben, müssen wir den Kuchen noch zuschneiden.

Dafür einfach einen Kreis mit 15 cm Durchmesser aufzeichnen, ausschneiden, auf den Kuchen legen und mit einem Messer um die Schablone herumfahren.

Die Böden für den Blumentopf und die Halbkugel jeweils halbieren. 

Dann fangen wir mit dem einstreichen der Torte an. Nehmt euch einen runden Kuchenboden. Etwas Buttercreme draufgeben und gleichmäßig verteilen. Eine Winkelpalette ist hier sehr hilfreich.

Blumentopf Torte-Anleitung 9

Setzt einen zweiten Boden auf die Buttercreme. Wieder Buttercreme gleichmäßig darauf verteilen. Das gleiche macht ihr mit dem dritten Boden.

Blumentopf Torte-Anleitung 10

Zum Schluss den vierten und letzen Boden mit der Schnittseite nach unten auf die Buttercreme legen.

Nun brauchen wir einen Kreis mit 12 cm Durchmesser. Diesen legen wir auf den oberen Kuchenboden. Damit sorgen wir für die klassische Blumentopfform (oben breiter und unten schmaler). Dafür entlang des Kreises mit einem Messer den Kuchenteig abschneiden. Achtet aber darauf, dass der unterste Boden einen Durchmesser von 15 cm behält. Den Kuchen vorsichtig umdrehen.

Blumentopf-Torte Anleitung 11

Den unteren Boden der Halbkugel ebenfalls gleichmäßig mit Schoko-Buttercreme einstreichen und den oberen Teil daraufsetzen.

Blumentopf-Torte Anleitung 12

Den Blumentopf und die Halbkugel gleichmäßig mit Buttercreme einstreichen. Zuerst eine dünne Schicht, damit die Krümel gebunden werden. Dann für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird. Dann eine zweite Schicht Creme auf die Kuchen geben und schön glatt streichen. Nochmal für 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Blumentopf-Torte Anleitung 13

150 g von dem grünen Fondant ausrollen und über die Halbkugel legen. Den Fondant an die Halbkugel anlegen, den Überschuss entfernen. Ein Smoother ist hier sehr hilfreich.

Blumentopf-Torte Anleitung 14

Für den Blumentopf den braunen Fondant ausrollen und ebenfalls über den Kuchen legen. Den Fondant auch hier schön an den Blumentopf anlegen. Den Überschuss entfernen. Mit einem Smoother nachglätten.

Blumentopf-Torte Anleitung 15

Dann habe ich Reste vom brauen Fondant zu einer Wurst gerollt und flach ausgerollt. Den Fondant habe ich dann auf eine Länge von 48 cm und eine Breite von 2,5 cm zugeschnitten. Das hängt von eurem Blumentopf ab. Meiner ist kleiner geworden als in der Anleitung. Deswegen habe ich meinen Streifen schmaler geschnitten. Die Länge hängt vom Umfang eures Blumentopfes ab.

Mit Zuckerkleber den braunen Fondantstreifen oberhalb des Blumentopfes anbringen. 

Blumentopf-Torte Anleitung 17

Leider habe ich etwas zu spät die Erfahrung gemacht, eine Torte, die mehr als eine Ebene hat, auch wenn es nur eine kleine Halbkugel ist, am besten immer zu stützen. Als ich die Halbkugel aufgesetzt und die Blüten angeklebt hatte, ist mir aufgefallen, dass meine Torte zur Seite sackt. Das Gewicht der Halbkugel war zu schwer.

Dem könnt ihr entgegenwirken, indem ihr zum Beispiel 4 dicke Papierstrohhalme nehmt und diese in den Kuchen steckt, sodass sie unterhalb der Halbkugel sind und ihr Gewicht mittragen. Ich habe die Strohhalme quadratisch angeordnet und die Läge auf die Höhe des Blumentopfes zugeschnitten. Ihr benötigt dann noch eine Unterlage für die Halbkugel, die von den Strohhalmen gestützt wird und eben das Einsinken des aufliegenden Kuchens verhindert. Hierfür könnt ihr zum Beispiel eine Kapa-Platte (gibt es im Baumarkt) verwenden. Diese zurechtschneiden, so dass sie unter der Halbkugel nicht zu sehen ist bzw. die Halbkugel mit der Platte eindecken.

Blumentopf-Torte Anleitung 16

Wenn ihr eure Strohalme in den Kuchen gesteckt habt, etwas Schoko-Buttercreme auf die Unterseite der Halbkugel verstreichen und auf den Blumentopf legen. So hält die Halbkugel besser.

Dann mit Zuckerkleber die Blumen anbringen. Fangt von unten an und arbeitet euch nach oben vor. In der Anleitung wurden 30 Blüten verwendet. Ich habe fast 60 Stück gebraucht. Das lag daran, dass mein Ausstecher kleiner ist, als der, der in der Zeitschrift verwendet wurde.

Wenn ihr alle Blumen angeklebt habt, könnt ihr die Lücken mit grünen Blättern ausfüllen. Dafür habe ich den restlichen grünen Fondant ausgerollt und mit dem mittleren Ausstecher von diesem Rosenblätter-Präge-Set Blätter ausgestochen. Der mittlere Ausstecher hat eine Länge von etwa 3 cm.

Mit grünem und braunen Lebensmittelpulver (Rainbow Dust - Olive Green // EdAble Art Chocolate) bin ich die Blätterkonturen nachgefahren, damit sie echter aussehen. 

Die Blätter erst am Tag des Zusammensetzens herstellen, da diese die Lücken füllen und somit in ihrer Form noch biegsam sein müssen.

Mit einem großen Pinsel etwas braunes Lebensmittelpulver auf den Blumentopf auftragen, damit er echter aussieht. Das solltet ihr machen, bevor ihr den Kuchen auf euer Cakeboard stellt. Ich habe es vergessen und danach gemacht und wie ihr seht, mein Cakeboard auch braun eingefärbt.


Ich hoffe, euch hat die Anleitung gefallen. Ich wünsche euch einen schönen Tag!


Rezepte von: Anja von Meine Torteria (Vanillekuchen) // chefkoch.de (Schokoladen-Buttercreme)

10 Kommentare

  1. sieht super aus! Richtig lecker :)
    liebste grüße,
    http://dw-remember.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow wahnsinn! <3 Das sieht ja super toll aus und hat sicher viiiiel Arbeit gemacht!
    Die Anleitung ist klasse. Das Rezept ist gemerkt :)
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)
      Es freut mich, wenn die Anleitung hilft.

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  3. Wooow! Sieht toll aus und so eine coole Idee!
    Und danke für die vielen Tipps, das find ich immer sehr hilfreich :)
    Es geht ja einfach immer was schief, aber manchmal hilfts wenn man dann
    so Tipps an der Hand hat :D
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. VIelen Dank :) Freut mich, dass die Anleitung gut ankommt.
      Ja, besonders wenn die Torte für einen bestimmten Anlass ist, dann geht immer etwas schief :D

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  4. Wow, die Torte sieht echt toll aus! Echt gut gelungen, egal ob sie zur Seite kippt oder nicht...
    LG Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  5. Wow, da steckt viel Arbeit und Liebe zum Detail drin:-)
    toller Geburtstagskuchen!!!
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)