Geburtstagsauftrag Teil 2: Minnie Mouse Torte

  Nun folgt der zweite Teil mit der Minnie Mouse Torte. Zum Beitrag mit den Minnie Mouse Cakepops kommt ihr hier . Unter dem Fondant verbirg...

Minnie Mouse Torte
 
Nun folgt der zweite Teil mit der Minnie Mouse Torte. Zum Beitrag mit den Minnie Mouse Cakepops kommt ihr hier. Unter dem Fondant verbirgt sich ein Schokoladenkuchen, gefüllt und ummantelt mit Schokoladen-Buttercreme. Der Kopf ist nur Dekoration und besteht aus einer Mischung von Choco Krispies und Marshmallows.

Dieses Mal gab es ein paar Probleme mit dem Fondant. Ich hatte fertig gefärbten von FunCakes benutzt. Mit Fondant von dieser Marke hatte ich damals auch eine Minion Torte eingedeckt und da lief es auch nicht ganz so gut. Der Fondant lässt sich schlecht verarbeiten. Er wird nicht richtig geschmeidig und reißt sehr schnell. Zum Schluss habe ich doch meinen Callebaut Fondant selber pink und schwarz eingefärbt und damit die Torte und den Kopf überzogen. Die Schleife und Ohren habe ich aus dem FunCakes Fondant hergestellt. 

Das Rezept ergibt 1 Torte (2 Formen mit 26 cm Durchmesser, 1 Schüssel mit 13 cm Durchmesser). Ihr benötigt...

...für den Kuchen:

  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • 360 g Butter
  • 500 g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 8 Eier
  • 500 g Mehl
  • 4 TL Backpulver

...für die Schokoladen-Buttercreme:

  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Schlagsahne
  • 500 g Butter
  • 100 g Puderzucker

...für den Minnie Mouse Kopf:

  • 150 g Marshmallows
  • 50 g Butter
  • 120 g Choco Krispies 
  • +/- 130 g weißer Fondant
  • 255 g schwarzer Fondant (90 g Ohren, 165 g Kopf)
  • 70 g pinker Fondant
  • Zuckerkleber

...für die Dekoration:

  • 440 g pinker Fondant
  • 160 g weißer Fondant
  • pinke Zuckerstreusel
Minnie Mouse Torte 2

Info: Die Fondantangaben für das Eindecken von Torte und Kopf beziehen sich auf den tatsächlichen Verbrauch. Berechnet mehr ein, da ihr den Fondant groß genug ausrollen müsst, damit ihr ihn über die Torte bzw. den Kopf legen könnt.

Minnie Mouse Torte Anleitung
 
Beginnt mit dem Minnie Mouse Kopf. Denn die Ohren und Schleife sollten Zeit haben um auszuhärten (etwa 1 1/2 Woche vorher damit beginnen). 

Für die Ohren 2 Schablonen mit je 10 cm Durchmesser ausschneiden. Den schwarzen Fondant etwa 3 - 5 mm dick ausrollen. Etwas (Bäcker)stärke parat haben, damit euer Fondant nicht an der Matte oder dem Ausrollstab kleben bleibt. Schablonen auflegen und die Ohren ausschneiden. Ich habe dafür ein Schneidrad verwendet. 

Minnie Mouse Torte Anleitung 2
 
Die Ohren sollten nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick sein. Meine Ohren waren etwas zu dick und waren bis zum Zusammensetzen nicht richtig durchgehärtet. Mit dem Modelliertool auf dem Bild bin ich um die Ohren langgefahren um den Rand zu glätten. Dann etwas Küchenrolle zusammenrollen und oben seitlich unter die Ohren legen, damit sie eine leichte Neigung haben.

Minnie Mouse Torte Anleitung 3
 
Für die Schleife den pinken Fondant zu einem Strang formen und dann ausrollen. Einen Streiten mit 5 cm Breite und 32,5 cm Länge zurechtschneiden.

Minnie Mouse Torte Anleitung 4
 
Den Streifen so zurechtlegen, dass die beiden Enden in der Mitte zusammentreffen. Mit Zuckerkleber zusammenkleben. Die Schleife umdrehen und zur Mitte hin leicht zusammendrücken. Einen weiteren Streifen mit 2,5 cm Breite und 10 cm Länge um die Schleife legen. Ebenfalls mit Zuckerkleber befestigen.

Den Zuckerkleber habe ich nach Maria's Anleitung zubereitet. 100 ml heißes Wasser lauwarm abkühlen lassen und dann 1 TL CMC dazugeben und verrühren bzw. schütteln. Am Anfang gibt es noch kleine Klumpen, die lösen sich aber noch auf. Den Zuckerkleber habe ich in einem alten und sauberen Marmeladenglas angerührt und bewahre ihn im Kühlschrank auf.

Minnie Mouse Torte Anleitung 5
 
Die Schleife aufrecht hinstellen und zurechtformen. Weißen Fondant ausrollen und kleine Kreise ausstechen. Ich habe dies mit einer 14 mm Lochtülle gemacht. Mit Zuckerkleber an die Schleife anbringen. Ihr könnt die Schleife noch mit Küchenpapier oder ähnlichem "ausstopfen", damit sie ihre Form behält.

Minnie Mouse Torte Anleitung 6
 
Für den Kopf habe ich das Rezept für die Rice Krispie-Füllung von Valentina gemacht. Die Schüssel gut mit Butter einfetten. Die Marshmallows mit der Butter in einem Topf schmelzen. Choco Krispies hinzugeben und gut miteinander mischen. Masse leicht abkühlen lassen und dann in die Schüssel drücken. Eine Frischhaltefolie mit etwas Butter einschmieren und auf die Schüssel legen. Für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen (bei mir waren es 3 Stunden).

Minnie Mouse Torte Anleitung 7
 
Die Rice Krispie-Form aus der Schüssel lösen. Eventuell mit einem scharfen Messer am Rand entlangfahren, wenn es nicht sofort rausgeht. Die Lücken mit weißem Fondant auffüllen, damit der Kopf eben wird. Mit einem Smoother glätten. Den Kopf über nach ruhen lassen. Am nächsten Tag könnt ihr den schwarzen Fondant ausrollen und über den Kopf legen.

Sind die Schleife und Ohren ausgehärtet, könnt ihr sie am Kopf anbringen. Für die Ohren oberhalb am Kopf zwei Schlitze für die Ohren einzeichnen und mit dem Ende von einem Teelöffel zurechtdrücken bzw. aushöhlen. Die Ohren sollten 1 - 1,5 cm im Kopf stecken. Mit Zuckerkleber die Ohren in den Schlitzen befestigen und die Schleife vor den Ohren.

Für den Kuchen den Backofen rechtzeitig auf 160°C Umluft/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Formen mit etwas Butter fetten. Eier und die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Für den Teig die Kuvertüre grob hacken und über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen und dann abkühlen lassen. Butter mit Zucker und Salz cremig verrühren. Eier nacheinander hinzugeben. Geschmolzene Schokolade unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise zum Teig geben. Alles zu einer glatten Masse verrühren.

Minnie Mouse Torte Anleitung 8
 
Damit meine Kuchenoberfläche so gerade wie möglich wird, habe ich die Methode mit Alufolie und Toilettenpapier angewendet. Dafür Umfang der Form Abmessen, Alufolie in dieser Länge + etwas Überschuss abschneiden. Toilettenpapier in die Mitte der Alufolie legen, nass machen und die Seiten der Alufolie umklappen. Um den Rand der Kuchenform legen und am Ende mit Büroklammern (kein Plastiküberzug!) fixieren. Die Enden so knicken wie auf dem Bild, nicht überlappend legen, da diese Stelle sonst "doppelt" isoliert ist. 
 
Den Teig gleichmäßig in die Formen füllen. Wenn ihr nur eine Form habt, nacheinander auf der mittleren Schiene backen. Bei zwei Formen backe ich auf der obersten und untersten Schiene. Etwa 40 - 45 Minuten backen. Eventuell verlängert sich die Backzeit durch die Alufolie, bei mir war es nicht so. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, Kuchen etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für die Schokoladen-Buttercreme Schokolade grob hacken, mit der Sahne über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Butter mit Puderzucker cremig rühren. Geschmolzene Schokolade hinzufügen und gut aufschlagen. Ist die Buttercreme etwas flüssig, stellt sie für kurze Zeit in den Kühlschrank. Die Buttercreme wird im Kühlschrank sehr fest, also nicht zu lange drinnen lassen.

Die beiden Kuchen begradigen und jeweils halbieren, so dass ihr vier Böden habt. Den ersten Boden auf eine Papp-Tortenscheibe legen. Ein Drehteller ist zum Einstreichen sehr hilfreich, ebenso eine Winkelpalette bzw. Streichpalette. Etwas Creme auf den Boden verteilen, den zweiten Boden aufsetzen. Mit den nächsten zwei Böden ebenso verfahren. Den letzten Boden jedoch mit der Schnittkante nach unten auflegen, damit ihr einen schönen Abschluss habt.

Minnie Mouse Torte Anleitung 9
 
Die Torte einmal komplett mit etwas Buttercreme einstreichen um die Krümel zu binden. Etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Vorgang wiederholen, bis ihr eine ebene Fläche habt und die Creme aufgebraucht ist.

Pinken Fondant ausrollen. Ihr könnt den Fondant dann auf euren Ausrollstab aufrollen, wenn er groß genug ist, und ihn über der Torte wieder entrollen. Den Fondant zurechtziehen. Von oben nach unten arbeiten. Den Überschuss abschneiden. Hier habe ich mal ein Video für euch rausgesucht, wie Torten eingedeckt werden.

Für den letzten Schliff habe ich einen Streifen aus weißem Fondant mit 2,5 cm Breite zurechtgeschnitten und unten an der Torte mit Zuckerkleber angebracht. Mit dem Ende einer Spritztülle habe ich aus weißem Fondant Kreise ausgestochen und diese mit Zuckerkleber an der Torte befestigt. Da das Geburtstagskind 3 Jahre alt geworden ist, hat mir meine Mutter eine 3 als Schablone gefertigt, die ich auf weißen Fondant gelegt und ausgeschnitten habe. Mit Zuckerkleber an der Torte anbringen. Den Rand der 3 habe ich ebenfalls mit Zuckerkleber bestrichen und pinke Streusel angebracht. Zum Schluss den Kopf auf die Torte setzen. Für den Transport ich Torte und Kopf jedoch getrennt.


Rezepte aus/von: Naumann & Göbel Verlag GmbH - Die neue Bildbackschule (Kuchen) // chefkoch.de (Schokoladen-Buttercreme) // Valentina von Cooking & Fun by Valentina (Rice Krispies)

14 Kommentare

  1. Wow wie cool is das denn?! *_____*

    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, vielen Dank :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  2. Woow Luisa,
    ich dachte ich seh nicht recht, als ich heut morgen deine beiden Posts sah!
    Das ist ja der Wahnsinn!
    Erstmal sind sowohl die Cakepops als auch die Torte wundervoll gelungen.
    Was für süße Ideen und echt perfekt gemacht :)
    Dass es eine riesen Arbeit war, kann man deinen Schilderungen nach nur erahnen.
    Meine Laune sinkt allerdings auch immer beim Fondanttorten machen,
    man hat immer so schöne Ideen im Kopf und dann klappt irgendwas nicht und es fängt
    an einen aufzuregen :)) Ich kenn das :D
    Auf jeden Fall kannst du stolz drauf sein und schön, dass dich deine Lieben so unterstützen!
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Marli, vielen lieben Dank für deine lieben Worte!
      Mit der Torte hätte ich nicht so viel Probleme gehabt, hätte ich gleich meinen geliebten Callebaut Fodant benutzt :) Ich kann die positive Bewertung für den FunCakes Fondant absolut nicht nachvollziehen. Ich meine ich habe noch viel zu lernen, aber so unerfahren bin ich mit Fondant jetzt auch nicht mehr :D
      Aber ich stimme dir zu, dass mit Fondant arbeiten nicht immer so einfach ist, selbst wenn man einen guten zu Hause hat :D
      Ich bin auch sehr froh und dankbar für meine Mutter und meinen Freund!

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  3. Wow, sieht das toll aus! Du hast ja wirklich ein Händchen dafür!
    Sieht einfach nur toll aus, ich bin wirklich beeindruckt :)

    http://littlefashionfox.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  4. Oh mein Gott, wie lecker und zugleich zauberhaft sieht das denn bitte aus??? Ich hätte mich gar nicht getraut sie zu essen. Das Rezept habe ich mir jedenfalls abgespeichert und vielleicht traue ich mich ja irgendwann mal an so ein Meisterwerk :)
    Liebst Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Bei solchen Torten fällt das Anschneiden schon schwer, aber es wäe ja auch sehr schade, wenn man sie nicht isst :)
      Falls du die Torte mal ausprobierst, würde ich mich über ein Bild freuen :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  5. Tut mir unendlich leid, mein Handy hat gespunnen vlt hat es deswegen nicht abgeschickt.
    Dein Blog ist der Wahnsinn ! Ich liebe liebe liebe es. Du erklärst alles so Super!
    Werde dir definitiv folgen! Danke danke für diesen tollen Blog. Sehr talentiert :)

    Liebst, http://dilanergul.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch kein Problem. Mein handy spinnt auch manchmal und dann bin ich mir auch nicht so sicher, ob der Kommentar jetzt abgeschickt wurde.
      Und vielen vielen lieben Dank für deine Worte. Das freut mich sehr :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  6. Wow, die sieht ja unglaublich aus - fast zu schön zum Anschneiden! Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht top aus... Meine frage ist lese ich das richtig der Kuchen ergibt zwei Springformen???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Ja, das Rezept ergibt 2 Springformen. Auf dem Bild, wo die Torte zusammengebaut wirst, sieht du das es 2 Böden sind, die ich jeweils nochmal halbiert habe.

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)