Delicious! Rübli-Muffins

In meinem letzten Beitrag habe ich euch diese leckeren Rübli-Muffins vorgestellt, heute folgt das Rezept. Dieses ist von Janet von süß und...

Rübli-Muffins

In meinem letzten Beitrag habe ich euch diese leckeren Rübli-Muffins vorgestellt, heute folgt das Rezept. Dieses ist von Janet von süß und köstlich. Statt einem Mascarponefrosting habe ich jedoch einen Zitronenguss auf die Muffins gegeben. Die Muffins solltet ihr unbedingt mal nachbacken, bisher kamen sie immer sehr gut an.

Das Rezept ergibt 12 Muffins. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Eier
  • 200 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 1 1/2 Tassen fein geriebene Karotten (etwa 2 mittelgroße Karotten)

...für den Guss:

  • gesiebter Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone

...für die Dekoration:

  • buntes Streuselkonfetti
Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Die Karotten schälen und fein raspeln.

Für den Teig Öl mit Eiern und Zucker zu einer cremigen Masse verrühren. Mehl mit Backpulver, Salz und Zimt mischen und portionsweise zum Teig geben. Haselnüsse/Mandeln hinzufügen. Zum Schluss die fein geriebenen Karotten zum Teig geben und alles zu einer glatten Massen verrühren.

Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 15 - 20 Minuten backen. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für den Guss Puderzucker mit so viel Zitronensaft mischen, bis eine leicht dickliche Masse entsteht. Den Guss mit einem Löffel auf die Muffins geben und etwas verstreichen. Buntes Streuselkonfetti darüber streuen.


Ich wünsche euch noch einen schönes Wochenende.


Rezept von: Janet von süß und köstlich

16 Kommentare

  1. Die sehen ja sehr fein aus =) Vielleicht kann man ja das Mehl auch durch irgendwas ersetzen? Was würdest du da nehmen? Ich würd ja nicht in Rezepten rumpfuschen, aber ich krieg sonst von meinem Arzt eins aufs Dach =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Hast du eine Glutenunverträglichkeit? Kenne mich da jetzt auch nicht so gut aus, da ich damit keine Probleme habe.
      Aber wenn man mal im Internet schaut, durch was man Mehl ersetzen kann, wenn man eine Glutenunverträglichkeit hat, wird zum Beispiel auf Kartoffelmehl oder Polenta (Maisgries) verwiesen. Mit Polenta habe ich auch schonmal Cupcakes gebacken. Hat auch sehr gut geschmeckt. Hat aber einen etwas anderen Geschmack, als wenn man mit Mehl bäckt. Aber ich denke, dass es trotzdem sehr gut schmecken würde.
      Im REWE gibt es von der Marke "frei von" auch eine glutenfreie Mehlmischung. Vielleicht wäre das auch noch eine Alternative?

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  2. Hallöchen,
    njam njam, die schauen wirklich fantastisch, köstlich, sehr ansprechend, saftig, wohltuen und unglaublich lecker aus :)
    Ich liebe Karottenkuchen und ob du es glaubst oder nicht, aber ich raspel meine Karotten immer von Hand... ja, ich weiß jetzt bin ich voll der Muki-Man... oder vielleicht auch nicht ;)
    Liebste Grüße
    ♥ Luisa

    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)
      Ja, die sehen nicht nur so aus, die schmecken auch so!
      Das Raspeln ging ja auch noch, aber wenn man schon was zu Hause hat, was einem die Arbeit abnimmt, dann sollte es doch auch funktionieren :D

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  3. sieht echt lecker aus ^^ hab auch Marzipan-Rüben zuhause wollte irgendwan auch Cupcakes backen mit Möhren usw :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, kann dir das Rezept nur empfehlen :)
      Wollte sie eigentlich auch mit Marzipan-Rüben dekorieren, aber die haben überhaupt gar nicht geschmeckt, also habe ich es bei den bunten Streuseln belassen. Sieht auch sehr fröhlich aus :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  4. Mhmm sieht gut aus :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  5. Aah, da sind sie ja! Ich werde dieses Rezept auch für den Rest meines Lebens immer wieder
    nachbacken! Das ist so so toll und hat bis jetzt JEDEM geschmeckt, da stimme ich dir zu :)
    Deine sehen auch wirklich toll aus mit den Streuseln!
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen. Das Rezept wird auch eines meiner liebsten Nachbackrezepte :) Das muss man einfach verbreiten, damit jeder dieses tollen Muffins mal gegessen hat!!
      Ja, eigentlich wollte ich Marzipankarotten nehmen, aber die haben überhaupt nicht geschmeckt und so habe ich mir die Streuselidee bei dir abegschaut. Sieht einfach schön fröhlich aus :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  6. Die sehen aj sooo goldig aus und du weißt ja mittlerweile, wie sehr ich auf die Kombi abfahre :D Richtig klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlicht, aber sehr schön. Mir gefallen die auch sehr gut :)
      Und die Kombi ist wirklich richtig lecker :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)