[REZENSION] 'TORTEN' VON LINDA LOMELINO UND DARAUS HIMBEER-BROWNIE-TORTE

März 14, 2014

Rezension/Buchvorstellung Torten von Linda Lomelino
 
Geschmack und Aussehen sind bei Torten sehr vielfältig. Zudem sind sie immer ein toller Hingucker. Es freut mich, euch heute das Buch "Torten" von Linda Lomelino vom Blog Call me cupcake vorzustellen. 

Welches Rezept ich aus dem Buch getestet habe, erfahrt ihr weiter unten.

Ein paar Fakten

Torten
Linda Lomelino
AT Verlag
Gebundenes Buch, 144 Seiten
ISBN 978-3-03800-715-9
24,90 € [D]

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

Rezension/Buchvorstellung Torten von Linda Lomelino 2
Kardamontorte mit Blaubeeren

Über das Buch

"Linda Lomelino - erfolgreiche Bloggerin, Fotografin und Tortenbäckerin - präsentiert hier ihre Lieblingstorten: vom "Nuss-Nougat-Traum" bis zur wunderbar farbig geschichteten "Regenbogentorte", von der "Himmlischen Zitronentorte" bis zum "Gefrorenen Käsekuchen ohne Backen". Wahre Meisterwerke: neu, einfallsreich, spektakulär anzusehen - und dazu noch unglaublich lecker.

Damit die Torten sicher gelingen, wird alles Wissenswerte ausführlich und in bebilderten Anleitungen erklärt: Welche Geräte und Utensilien erleichtern die Arbeit? Was ist bei den Zutaten zu beachten? Wie stellt man Schritt für Schritt perfekte mehrstöckige Torten her? Und ganz wichtig für den speziellen Wow-Effekt: die ultimativen Spritztechniken und Dekorationen mit denen die Torte zum Meisterwerk wird."

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort
  • Geräte und Utensilien
  • Zutaten
  • Tortenböden backen
  • Torten füllen und beziehen
  • Spritztechniken
  • Eine mehrstöckige Torte herstellen
  • Dekoration
  • Meine besten Tipps und Tricks
  • Die Torten
Rezension/Buchvorstellung Torten von Linda Lomelino 3
Mokkatorte mit Walnüssen

Wie ihr auf dem Bild ganz oben seht, sind die ersten Seiten etwas kürzer in der Breite, als die darauffolgende. Das hat folgenden Grund: Die kürzeren Seiten sind sozusagen ein Torten-Ratgeber. Welches Zubehör benötigt bzw. empfohlen wird. Eine Erklärung zu den Zutaten und generelle Infos, Tipps und Tricks rund um das Torten backen. Sehr hilfreich und sehr gut erklärt; auch mit Bildern. Perfekt, wenn man gerade mit dem Torten backen anfängt. Die folgenden breiteren Seiten enthalten viele leckere Tortenrezepte; insgesamt 27. Man kann also auch gleich zu den Tortenrezepten blättern. Ich finde das sehr schön gemacht und eine super Idee.

Rezension/Buchvorstellung Torten von Linda Lomelino 4
Sommerliche Erdbeer-Limette-Torte

Ein Rezept beansprucht auch mal mehrere Seiten, eben weil es alles sehr schön erklärt und bebildert ist. Von den Erklärungen her ist sehr einfach und verständlich gehalten. Schon allein beim Durchblättern bekommt man richtig Lust auf das Backen und die Torten. Die Gestaltung des Buches ist traumhaft.

Für jeden Tortengeschmack ist etwas dabei. Himmlische Zitronentorte, Oreo-Torte, Orangentorte mit dulche de leche, Kardamontorte mit Blaubeeren, Schokoladen-Espresso-Torte und Apfel-Zimt-Torte mit gebräunter Butter sind nur ein paar Titel der leckeren Rezepte.

Rezension/Buchvorstellung Torten von Linda Lomelino 5
Rüschentorte

Das Buch kann ich euch wirklich nur empfehlen. Es ist wundervoll gestaltet, man erhält viele Tipps und Tricks und die Torten sind ein Traum. Alles ist Schritt-für-Schritt einfach und verständlich erklärt.

Himbeer-Brownie Torte

Himbeer-Brownie-Torte
 
Getestet habe ich aus dem Buch die Himbeer-Brownie-Torte. Mein erster Versuch eine Torte selber zu backen. Sie ist zwar nicht perfekt geworden, aber dennoch sehr schön und vor allem schmeckt sie einfach nur himmlisch.

Himbeer-Brownie-Torte 2

Das Rezept ergibt 8-10 Stücke (Form mit 15-18 cm Durchmesser). Ihr benötigt...

...für den Himbeer-Brownie-Boden:

  • 225 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 240 g heller Muskovado-Zucker
  • 120 g Zucker
  • 4 große Eier (1 großes Ei: 63 - 73 g)
  • 270 g Weizenmehl
  • 40 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g frische oder tiefgekühlte Himbeeren

...für die Meringue-Buttercreme mit Himbeeren:

  • 4 große Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 100 g Himbeeren
  • evtl. rosa Pastenfarbe

...für die Schokoladenglasur:

  • 100 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 50 g Butter

...für die Dekoration:

  • frische Himbeeren
    Himbeer-Brownie-Torte 3

    Im Buch verwendet Linda Lomelino zwei Formen mit je 15 cm Durchmesser, ich habe welche mit je 18 cm Durchmesser verwendet. Außerdem habe ich Zartbitterkuvertüre mit 50% Kakaoanteil und Rohrzucker verwendet, da ich von beidem noch reichlich daheim hatte.

    Den Backofen rechtzeitig auf 155°C (Umluft)/175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Formen mit etwas Butter fetten und mit Mehl bestäuben. Butter und Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

    Für den Teig Schokolade grob hacken und die Butter in kleine Stücke schneiden. Beides zusammen über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen und dann abkühlen lassen. Muskovado-Zucker, Zucker und Eier etwa 3 Minuten cremig rühren. Butter-Schokoladen-Masse hinzugeben. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und über den Teig sieben. Alles zu einer glatten Masse verrühren.

    Den Teig gleichmäßig in die Formen geben. Die Himbeeren halbieren und in den Teig drücken. Die Formen auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Ofens stellen. 45-50 Minuten backen. Bei mir hat sich die Backzeit um 25 Minuten verlängert. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Böden für etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

    Für die Meringue-Buttercreme das Eiweiß mit dem Zucker in einer Schüssel über einem köchelnden Wasserbad unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen auf etwa 65°C erhitzen, so dass sich alle Zuckerkristalle auflösen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und mit einem Handrührer oder in der Küchenmaschine solange weiterschlagen, bis ein weißer, lockerer Eischnee entstanden ist. Weiter rühren, bis die Masse abgekühlt ist. Das kann etwa 10 Minuten dauern. Dann nach und nach die Butter hinzugeben und 3-5 Minuten weiterschlagen.

    Falls die Buttercreme gerinnen sollte, entweder die Schüssel ein paar Sekunden über das Wasserbad geben und nochmal aufschlagen (wenn Creme zu kalt ist) oder die Schüssel eine Weile in den Kühlschrank stellen und dann weiterschlagen (wenn Creme zu heiß ist).

    Die (aufgetauten) Himbeeren pürieren und das Püree durch ein Sieb streichen. Himbeerpüree mit einem Teigschaber unter die Buttercreme heben. Nach Belieben noch rosa Lebensmittelfarbe hinzufügen.

    Für das Zusammensetzen der Torte die Tortenböden, wenn nötig, etwas begradigen und dann horizontal halbieren, so dass ihr 4 dünne Böden habt.

    Den ersten Boden auf eure Drehplatte legen. Unter den ersten Boden habe ich noch eine Papp-Tortenscheibe gelegt. Etwas Creme auf den ersten Boden geben und verteilen. Das macht ihr auch mit den nächsten zwei Tortenböden. Den letzten Tortenboden mit der Schnittseite nach unten auflegen. Das gibt einen schönen Tortenrand. Um die Krümel zu binden, die Torte komplett mit etwas Creme einstreichen. Eine Winkelpalette ist hier sehr hilfreich. Die Torte für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann den Rest der Creme auf der Torte glatt verstreichen und wieder für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    Für die Schokoladenglasur die Schokolade grob hacken und die Butter in kleine Stücke schneiden. Beides über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Glasur soweit abkühlen lassen, das sie noch "gießbar" ist. Die Glasur auf die Torte geben. Eventuell mit einer Winkelpalette verstreichen. Hier müsst ihr schnell arbeiten, da die Glasur, sobald ihr sie auf die Torte gibt sehr schnell fest wird. Mit Himbeeren dekorieren.



    Ich hoffe, euch haben die Rezension und das Rezept gefallen. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


    Rezept aus: Linda Lomelino - Torten

    • Teilen:

    Gefällt dir vielleicht auch

    30 Kommentare

    1. Zu deiner Torte fallen mir eigentlich nur drei Worte ein :"Oh mein Gott". Die sieht so super lecker aus. Und das ist wirklich deine erste Torte? Respekt. Mit den Zutaten ist sie ja schon etwas aufwendiger. Farblich gesehen eine richtige Mädchen-Torte. Ich finde bei Torten lohnt sich der Aufwand immer, wenn man dann die nächsten 2,3 Tage leckere Tortenstücke verzehren kann allemal.

      Liebst Mary
      http://decobooks.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank :) Ja, das ist meine erste Torte und sie schmeckt toll und es ist auch nichts mehr da, weil ein Stück reicht vollkommen und so durften auch noch einige andere probieren :)
        Das wird nicht die letzte Torte gewesen sein. Und mit so einem tollen Buch, konnte sie ja auch nur gut werden :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    2. Wow, die ist dir wirklich gelungen!

      Liebste Grüße
      Sabine
      Das Zuckermischwerk

      AntwortenLöschen
    3. Das Buch ist ja der Wahnsinn! Das muss ich mir unbedingt kaufen :)
      Deine Torte sind wundervoll aus, Kompliment.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, das Buch kann ich wirklich weiterempfehlen, viel Spaß damit :)
        Vielen Dank :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    4. Sie sieht toll aus. ich wünsche ich könnte sowas auch!
      Liebst, Luna!

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das war auch mein erster Versuch :) Das kannst du bestimmt auch!
        Vielen Dank :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    5. Hey,
      OMG sieht die lecker aus :)
      Wird auf jedenfall irgendwann mal nachgemacht.

      Lg Bea

      >> http://iamthe-echelon.blogspot.co.at/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank :)
        Dann wünsche ich dir schonmal viel Spaß und guten Appetit :D

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    6. Hallo, ich bin am abnehmen! Aber für einen sündigen Tag wäre das echt was! Ich liebe Himbeeren. Auch gerne in der Kombi mit Schoki!
      Die Torte sieht einfach traumhaft aus!
      Richtig gut geworden.
      Dein Blog gefällt mir.

      Bisous
      Anni
      http://annistausendschoen.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, da sollte ich mich auch mal wieder ranhalten :) Zum Glück esse ich nie alles alleine was ich backe :D
        Vielen Dank :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    7. Für's erste Mal - wow, der Hammer! Ich backe nicht sooo gerne, bin eher so die Köchin. :-)
      Liebst,
      Beautybloggerin Marie <3

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen vielen Dank :)
        Bei mir ist es genau andersrum, kochen ist so eine Sache bei mir :D Klappt, aber geht auch viel besser :D

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    8. Du talentiert des Kind du!!!
      Wahnsinn wie gut der Kuchen aussieht ach lecker-
      Werde dir ganz ganz sicher folgen !

      Liebst, http://dilanergul.blogspot.co.at/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen vielen Dank :) das so lieb von dir :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    9. Das klingt aber super lecker!! :)
      Lg Lea

      zucker-schlecken.blogspot.de

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ist auch super lecker :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    10. sieht sehr gut aus!

      mir selber sind Torten zu aufwendig zu machen :P

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank :)
        Ja, es beansprucht schon etwas mehr Zeit als ein normaler Kuchen, aber es lohnt sich :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    11. Wenn das Deine erste Torte ist, Hut ab :-)

      Ist ganz toll geworden!

      Liebe Grüße
      Julia

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, meine erste Torte :)
        Vielen Dank :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    12. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

      Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

      Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


      Mit freundlichen Grüßen,
      Rezeptefinden.de

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank, ich werde mal vorbeischauen :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    13. Lecker, Lecker.
      Die hätte ich jetzt gerne hier. :P

      hibiskusblume.blogspot.de

      AntwortenLöschen
    14. du hast echt leckere Rezepte auf deinem Blog :)
      Ich werd öfter mal vorbei schauen :)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Danke, das freut mich :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen
    15. Hui die Kombi klingt gut...vllt probier ich demnächst mal so was aus :D

      LG Maria

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Kann ich dir nur empfehlen, ist super lecker :)

        Liebe Grüße
        luisa

        Löschen

    Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)