Espresso-Nougat-Cupcakes

  Für meine Mutter habe ich diese Espresso-Nougat-Cupcakes gebacken, da sie sich diese schon seit einiger Zeit gewünscht hat. Diesmal konnte...

Espresso-Nougat-Cupcakes
 
Für meine Mutter habe ich diese Espresso-Nougat-Cupcakes gebacken, da sie sich diese schon seit einiger Zeit gewünscht hat. Diesmal konnte ich leider selber nicht probieren, aber die Rückmeldung war sehr positiv. Sie haben sehr lecker geschmeckt und auch nicht zu stark nach Espresso. Im Originalrezept wird Marzipan verwendet, da bei uns Marzipan nicht gerne gegessen wird, habe ich es durch Nougat ersetzt.

Das Rezept ergibt 12 Cupcakes. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 100 g Nuss-Nougat - schnittfeste Masse
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 TL Instant-Espressopulver
  • 75 g saure Sahne
  • 130 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Msp. Natron

...für das Frosting:

  • 3 - 4 TL Instant-Espressopulver
  • 2 EL lauwarmes Wasser
  • 400 g Mascarpone
  • 100 ml kalte Milch
  • 1 P. Sahnesteif
  • 100 g gesiebter Puderzucker
  • evtl. 1 P. Dr. Oetker Gelatine fix

...für die Dekoration:

  • 12 schokolierte Espressobohnen (schokolierte Kaffeebohnen)
Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Eier, Butter und saure Sahne rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Für den Teig Nuss-Nougat in hauchdünne Scheiben schneiden und diese halbieren. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Den Eischnee 3 Minuten weiterschlagen und dabei die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen. In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit dem Ei und dem restlichen Zucker cremig rühren. Butter hinzufügen. Dann Nuss-Nougat, Espressopulver und saure Sahne dazugeben. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und portionsweise zum Teig hinzufügen. Zum Schluss vorsichtig mit einem Teigschaber den Eischnee unterheben.

Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 30 Minuten backen. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für das Frosting Espressopulver im Wasser auflösen und in den Kühlschrank stellen. Mascarpone mit der Milch verrühren. Puderzucker mit Sahnesteif mischen und zur Mascarpone-Masse hinzufügen. Zum Schluss den erkalteten Espresso unterrühren. Mein Frosting war selbst nach einiger Zeit im Kühlschrank noch sehr flüssig, deshalb habe ich das Gelatine fix hinzugegeben und eine Minute mit dem Frosting verrührt, dann hatte es eine schöne Konsistenz.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit der Wilton #1M Tülle füllen und von innen nach außen aufspritzen. Je eine schokolierte Espressobohne (Kaffeebohne geht natürlich auch) auf das Frosting geben und leicht andrücken.


Viel Spaß und guten Appetit!


Rezept aus: Dr. Oetker - Cupcakes

16 Kommentare

  1. Ich liebe Cupcakes! Leider hatte ich beim letzten Versuch so komische Papierförmchen, da klebte der ganze Teig dann dran und man hat das Papier gar nicht richtig vom fertigen Cupcake abbekommen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die sind schon toll :)
      Oh :/ Sowas ist mir bisher zum Glück noch nicht passiert. Das ist ja ärgerlich, aber nicht davon entmutigen lassen :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  2. Die sehen ja super aus!
    Die Wilton-Tülle hab ich auch, aber noch nicht ausprobiert. Nun freu ich mich schon
    richtig drauf, denn das ist mir gleich als erstes aufgefallen, wie toll dein Topping aussieht!
    Total professionell!
    Ich mag auch keinen Kaffee, aber als Geschmack in Kuchen oder Keksen liebe ich ihn!
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Ich finde das Topping auch sehr schön. Es lohnt sich, verschiedene große Tüllen anzuschaffen, die machen eigentlich die ganze Arbeit beim aussehen :D
      Gebackenes mit Kaffee habe ich noch nie so wirklich probiert und jetzt war ja mein Geschmackssinn etwas angegriffen :D aber kommt bestimmt noch mal, vielleicht finde ich es dann so auch ganz lecker :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  3. Auch das sieht wieder köstlich aus! Ich bin mega neidisch, dass das bei dir so gut funktioniert. Ich kann nicht so gut backen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Aber bei mir sah es am Anfang auch nicht so aus, die richtige Ausstattung und etwas Erfahrung machen dann schon einiges :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  4. ^__^ Die klingen ja wundervoll!
    Ich liebe Cupcakes und Kaffee ♥
    Ehrlich, das Rezept muss ich mir unbedingt aufschreiben!

    Liebe Grüße,
    seraphina :-**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Wünsche dir schonmal viel Spaß beim nachbacken :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  5. aww. die sehen ja lecker aus & klingen grandios!
    Ich werde das Rezept auf jeden Fall mal nachmachen -
    hoffentlich gelingen sie mir, haha :D
    Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und viel Spaß beim nachbacken :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen
  6. die sehen nicht nur lecker aus, die hören sich auch verdammt lecker an :)!

    Liebe Grüße
    Priscilla

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Luisa,
    nun habe ich endlich mal den Weg auf deinen Blog gefunden...Und die Cupcakes werde ich auch auf jedenfall mal testen.Habe es mir schon abgeschrieben...Denn ich LIEBE Cupcakes :-)

    Ganz liebe Grüsse Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass du den Weg zu mir gefunden hast :)
      Dann bin ich mal gespannt, wie sie dir schmecken und wünsche dir schonmal viel Spaß :)

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)