CARAMEL TOFFEE QUARK CUPCAKES

März 02, 2014

Caramel Toffee Quark Cupcakes

Halli Hallo. Es gibt mal wieder ein neues Rezept für euch. Eigentlich wollte ich Caramel-Fleur-de-Sel-Cupcakes backen. Jedoch ist mir leider das Frosting aus Sahne- und Butterkaramell nicht ganz gelungen. Aber einen Plan B gab es trotzdem. Immerhin waren die Muffins schon gebacken. Deswegen gibt es jetzt Caramel Toffee Quark Cupcakes. Ein leckerer Schokoladenteig mit Karamellstückchen und einem Toffee-Kern und dazu ein leckeres Quark-Frosting, welches ihr vielleicht schon von den Cherry Crumble Cupcakes kennt. Das hat sehr gut gepasst und so lecker geschmeckt.

Caramel Toffee Quark Cupcakes 2

Das Rezept ergibt 12 Cupcakes. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 100 g Milka Toffee Classic (oder andere Schokoladen-Karamell-Toffees)
  • 150 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 50 g saure Sahne
  • 100 g Mehl
  • 20 g Backkakao
  • 1 gestr. TL Backpulver

...für das Frosting:

  • 250 g Magerquark
  • 15 g gesiebter Puderzucker
  • 100 g Schlagsahne (mind. 30% Fett)
  • 1 P. Sahnesteif

...für die Dekoration:

  • Toffees und/oder Karamellsoße (z. B. Bonne Maman Caramel)

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Butter, Eier, saure Sahne und Quark rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Für den Teig die Pralinen fein hacken. 12 Stück vorher beiseitelegen. Butter mit Zucker und Salz cremig rühren. Die Eier nacheinander hinzufügen. Die saure Sahne hinzugeben. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und portionsweise zum Teig geben. Zum Schluss die fein gehackten Pralinen mit einem Teigschaber unterheben.

Etwa die Hälfte des Teiges gleichmäßig in die Förmchen füllen. Je eine Praline in die Mitte legen und leicht andrücken. Den restlichen Teig darauf verteilen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 25-30 Minuten backen. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für das Frosting Quark mit Puderzucker verrühren. Die Sahne kurz aufschlagen, dann das Sahnesteif hinzufügen und die Sahne steif schlagen. Die Sahne sollte kalt sein. Ihr könnt auch die Rührschüssel und Rührhaken vorher in den Kühlschrank stellen. Die Sahne zu der Quark-Masse geben. Wenn das Frosting noch zu "weich" ist, könnt ihr es für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, dann sollte es fester sein. Ich bereite es immer zu, nachdem ich die Muffins in den Ofen geschoben habe und stelle es dann in den Kühlschrank. Bis zum Aufspritzen ist es dann gut fest.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Tülle, hier die Wilton #1M, füllen und von innen nach außen Swirls aufspritzen. Das Frosting reicht für einfache Swirls, wie ihr sie auf den Fotos seht. Dann könnt ihr noch nach Belieben die Cupcakes mit Toffees oder Karamellsoße verzieren.

Übrigens habe ich die Cupcakes auch schonmal mit den Schokoladen Toffees von Werther's Original gebacken. Da braucht ihr dann nur etwas andere Mengen. Eine Packung hat 180 g. 12 Stück entsprechen etwa 110 g. Diese habe ich als Kern verwendet. Die restlichen 70 g habe ich fein gehackt und in den Teig gegeben. Genau wie oben beschrieben verwenden, nur sind es andere Mengen. Allerdings muss ich noch anmerken, dass diese Toffees schwerer sind als die von Milka und es passieren kann, dass euch die Toffees zu Boden sinken und ihr dann einen Karamellboden habt. Ist aber auch sehr lecker.



Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!


Rezept aus: Dr. Oetker - Cupcakes

  • Teilen:

Gefällt dir vielleicht auch

2 Kommentare

  1. diese creme ist ein traum. wie schaffst du es, sie so schön aufzutragen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe für diese Cupcakes eine große geschlossene Sterntülle genommen. Dann langsam und mit gleichmäßigem Druck von innen nach außen spritzen.

      Liebe Grüße
      luisa

      Löschen

Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)