BLAUBEER-CUPCAKES ALIAS MITTERNACHTS-CUPCAKES

Januar 05, 2014

Blaubeer-Cupcakes

Eine Kuschelecke am Fenstersims und ein Blick aus dem Fenster offenbart:
einen schönen blauen Himmel, der Mond leuchtet hell und die Sterne funkeln - so hätte man das doch gerne. Leider habe ich diese Ansicht nicht allzu oft. Deshalb habe ich sie mir gebacken.

Das Rezept ergibt 12 Cupcakes. Ihr benötigt...

...für den Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 225 g Zucker (nach Belieben 1/2 Teil braunen und einen 1/2 Teil weißen Zucker)
  • 2 Eier
  • 1 P. Vanillezucker
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 2 Tassen Blaubeeren
  • 240 g Mehl
  • 120 ml Milch 

  • 1 EL Zucker
  • 1/4 TL Muskatnuss, gerieben

      ...für das Frosting:

      • 1/2 Zitrone
      • 50 ml Blaubeersirup*
      • 200 ml kaltes Wasser
      • 20 g Speisestärke
      • 200 g weiche Butter
      • 150 g gesiebter Puderzucker
      • blaue Lebensmittelfarbe

        ...für die Dekoration: 

        • weißer Fondant
        • gelber Fondant
        • kleine silberne Zuckerperlen

            *Blaubeersirup

            • 3 Tassen Blaubeeren
            • 3 Tassen Zucker
            • 1 Tasse Wasser
            • 1/4 Tasse Zitronensaft
              Den Backofen rechtzeitig auf 180°C (Umluft)/200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Butter, Eier und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur haben.

              Da ich keinen Blaubeersirup gefunden habe, habe ich selber einen hergestellt. Die Größe der Tasse ist dabei nicht wichtig, Hauptsache ihr nehmt für alle Zutaten die gleiche Tasse. Bei einer kleineren Tasse bekommt ihr natürlich weniger Sirup heraus als bei einer großen Tasse.

              Für den Sirup die Blaubeeren vorsichtig waschen und trocknen. Diese mit einem Pürierstab pürieren. Das Blaubeerpüree mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf geben und etwa 30 Minuten auf dem Herd köcheln lassen. Regelmäßig umrühren. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Zitronensaft unterrühren. Den Sirup etwas abkühlen lassen und dann durch einen Kaffeefilter in eine Flasche oder ein anderes Gefäß füllen. Im Kühlschrank hält der Sirup etwa ein halbes Jahr.

              Für den Teig die Butter mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen. Die Eier nacheinander hinzugeben. Dann Vanillezucker,  Backpulver und Salz hinzufügen. Danach abwechselnd Mehl und Milch zum Teig hinzugeben. Zum Schluss mit einem Teigschaber vorsichtig die Blaubeeren unter den Teig heben. Ihr könnt sie vorher in Mehl wälzen, damit sie den Teig nicht so stark verfärben und sie nicht sofort zu Boden sinken.

              Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Nach Belieben die Zucker-Muskatnuss-Mischung über den Teig streuen. Das macht eine schöne leckere Kruste. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Ofens schieben. Etwa 25 - 30 Minuten backen. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt noch Teig am Stäbchen, braucht er noch etwas. 

              Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins noch etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form nehmen. 

              Für das Frosting die Zitrone auspressen und 2 EL von dem Saft mit dem Blaubeersirup, dem Wasser und der Speisestärke in einem Topf geben. Die Masse unter Rühren kurz aufkochen lassen, bis eine Puddingmasse entsteht. Diese in ein Glasschälchen füllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Den Pudding erkalten lassen (nicht kalt stellen).

              Die Butter mit dem Puderzucker cremig rühren und die abgekühlte Puddingmasse nach und nach hinzufügen. Nach Belieben noch blaue Lebensmittelfarbe hinzugeben.

              Für die Dekoration rollt ihr jeweils den gelben und den weißen Fondant aus. Stecht aus dem weißen Fondant Monde und aus dem gelben Fondant Sterne aus. Ich habe 12 Monde und 24 Sterne ausgestochen. Die Dekoration könnt ihr schon einen Tag vorher machen, damit der Fondant aushörten kann.

              Die Creme in einen Spritzbeutel mit offener oder geschlossener Sterntülle füllen und von der Mitte nach außen spritzen. Gebt nun die Monde, Sterne und silbernen Zuckerperlen auf die Cupcakes. Fertig ist euer eigener Mitternachtshimmel.

               
              Viel Spaß und guten Appetit!


              Rezept von/aus: chefkoch.de (Muffins) // Dr. Oetker - Cupcakes (Frosting)

              • Teilen:

              Gefällt dir vielleicht auch

              0 Kommentare

              Ein Blog lebt vom Austausch. Über einen Kommentar würde ich mich deshalb sehr freuen. Ich werde ihn so schnell wie möglich freischalten und beantworten :)